«Zwingli» wird in Anwesenheit des Hauptdarstellers reformieren

Hat durch sein revolutionäres Gedankengut beinahe einen Bürgerkrieg ausgelöst. Der Reformator Huldrych Zwingli, der im gleichnamigen Film von Max Simonischeck gespielt wird. (Bild: ZVG)

Hat durch sein revolutionäres Gedankengut beinahe einen Bürgerkrieg ausgelöst. Der Reformator Huldrych Zwingli, der im gleichnamigen Film von Max Simonischeck gespielt wird. (Bild: ZVG)

Kino Vorstellung Das Leben des Zürcher Reformators Huldrych Zwingli kommt als Kinofilm auf die grosse Leinwand. Am Samstag, 19. Januar findet im Kino Capitol in Olten eine SpezialVorstellung statt. An dieser werden der Hauptdarsteller Max Simonischek und die Drehbuchautorin Simone Schmid anwesend sein und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Sein Lebenswerk machte ihn weltbekannt: Der Reformator Huldrych Zwingli hat in wenigen Jahren vieles verändert. Mit messerscharfem Verstand sezierte er das religiöse und gesellschaftliche System und prangerte Missstände an. Huldrych Zwingli hat in seiner Zeit als Reformator am Zürcher Grossmünster tiefe Spuren hinterlassen. Nun kommt sein Lebenswerk als Schweizer Kinofilm auf die grosse Leinwand. Am Samstag, 19. Januar werden Zwingli-Darsteller Max Simonischek und Drehbuchautorin Simone Schmid im Rahmen einer Spezial-Vorstellung im Kino Capitol Olten und im Youcinema Oftringen zu Gast sein. Im Anschluss an die Vorstellung beantworten sie Fragen aus dem Publikum.

Kampf um die Macht

Was Zwingli tat, hat die Gesellschaft bis heute tiefgreifend verändert. Er entfachte als Priester am Zürcher Grossmünster mit seinen Predigten gegen die Missstände der katholischen Kirche heftige Diskussionen. Doch Zwinglis Erfolg wurde rasch gefährlich. Seine Ideen lösten beinahe einen Bürgerkrieg aus. Gleichzeitig entbrannte im inneren Zirkel der Bewegung ein Kampf um die Macht. Nun wurde sein Leben in einer aufwändigen Produktion verfilmt. Der Schweizer Film zeigt Max Simonischek, der im Film «Die göttliche Ordnung» als Ehemann Hans zu sehen war, nun in der Rolle als Reformator im Zürcher Grossmünster. Die evangelisch-reformierte Kirche in der Altstadt von Zürich ist einer der vielen Drehorte, an denen mit grossem Aufwand die zwinglianische Zeit nachgestellt wurde. ZVG

Spezial-Kinovorstellung
Zwingli-Darsteller Max Simonischek und Drehbuchautorin Simone Schmid beantworten nach der Vorstellung die Fragen des Publikums
Samstag, 19. Januar
16.20 Uhr: Premium Kino Capital Olten
18.30 Uhr: Youcinema Oftringen

www.youcinema.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG