Stadt
14.06.2017

Schul- und Stadtfest kombiniert

Am traditionellen Schulfest-Umzug gibt es nichts zu rütteln. (Bild: Archiv/vwe)

Am traditionellen Schulfest-Umzug gibt es nichts zu rütteln. (Bild: Archiv/vwe)

Schul- und Stadtfest Olten Vom Freitag, 30. Juni bis Sonntag, 2. Juli geht das traditionelle Schul- und erstmals wieder seit 16 Jahren das Stadtfest in Olten über die Bühne.

Mirjam Meier / ZVG

Traditionen sind wichtig und möchten gepflegt werden. Dies trifft auch auf das Oltner Schulfest zu, das im vergangenen Jahr sein 200 jähriges Jubiläum begehen durfte. «Wir haben vor einigen Jahren bei einem breiten Kreis aus Kultur, Politik und Bevölkerung nachgefragt, ob am Schulfest-Programm etwas verändert werden soll», erzählt Ueli Kleiner, Leiter der Direktion Bildung und Sport und OK-Präsident des Schul- und Stadtfestes. Es habe sich gezeigt, dass insbesondere der Umzug am Sonntagmorgen ab 9.45 Uhr zu einem geschützten Kulturgut gehört, an welchem nichts verändert werden darf. Bereits Wochen im Vorfeld basteln, malen, sprayen, kleben und werken die Kinder und Jugendlichen, wobei jedes Schulhaus zu einem anderen Thema kreativ wird. Nach dem Umzug treffen sich Schüler, Verwandte, Lehrer, Politiker und Anwohner traditionell in der Oltner Schützi.

Festeingangsbereich offener gestaltet

Das Festgelände jedoch präsentiert sich in diesem Jahr etwas verändert. «Die Auswertung der letzten Schulfestdurchführung zeigte, dass wir das vorhandene Potenzial besser nutzen sollten. Wir haben deshalb das Gelände neu angeordnet. Noch immer befinden sich die rund 1’500 Sitzplätze unter den Bäumen auf dem Schützi-parkplatz, doch die Bühne steht neu neben dem Gebäude», zeigt Sandra Rupp Fischer, OK-Mitglied und Leiterin der Musikschule Olten, auf. Die Stände der Oltner Sportvereine, welche die Verpflegung in der Schützi übernehmen, werden rund um den Schütziparkplatz und somit um das Festgelände errichtet. «Wir wollten den Eingangsbereich etwas offener und freundlicher gestalten und haben uns deshalb für diese neue Anordnung entschieden», erklärt Kleiner.

Nach 16 Jahren wieder ein Stadtfest

Um die vorhandene Infrastruktur besser zu nutzen, wird es in diesem Jahr, erstmals nach 16 Jahren, wieder ein Stadtfest geben. «Die umfangreiche Infrastruktur mit Sitzgelegenheiten und Bühne ist wegen dem Sonntagsprogramm vorhanden, deshalb haben wir in den vergangenen Jahren eine Art Vorabend mit Unterhaltungsprogramm organisiert», erzählt Ueli Kleiner und fügt an: «Der Vorabend ist jedoch unterschiedlich gut besucht worden. Zudem reichen die personellen Ressourcen nicht aus, um neben dem Schulfest einen grösseren, zweiten Anlass auf die Beine zu stellen.» Deshalb wurde im Oktober beschlossen, diesbezüglich die Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren zu suchen. Heute stellt sich das OK aus Lee Aspinall, Jann Bernhard, Christine Gruber, Martin Grütter, Ueli Kleiner, Ramona Kissling, Jan Rechsteiner, Sandra Rupp Fischer, Christof Schelbert, René Wernli und Annetta Wyss zusammen.

Bürostuhlrennen auf der Mühlegasse

Da Lee Aspinall nach zehn Jahren im kommenden August das Bürostuhlrennen in der Aarestadt wieder aufleben lassen wollte, war eine Zusammenarbeit naheliegend. Das Bürostuhlrennen geht nun am Samstag, 1. Juli über die Bühne. Dabei treten um 9.30 Uhr die Kids gegeneinander an und um 16 Uhr findet die Bonehead Bürostuhlrennen-Weltmeisterschaft statt. Starten werden die Teilnehmer in der Kirchgasse, sausen mit den Stühlen die Mühlegasse hinunter ins Ziel in der Schützi. «Das Bürostuhlrennen bietet eine ideale Verbindung zwischen den beiden Schauplätzen Kirchgasse und Schützi», zeigt Sandra Rupp Fischer auf.

Zwei Tage Stadtfest

Das Stadtfest beginnt jedoch nicht erst am Samstag, sondern bereits am Freitag um 16 Uhr mit Street-Food und Barbetrieb in der sogenannten Boxenstrasse, die vom Gryffe bis zur Chilestäge reicht. Um 20 Uhr findet schliesslich die City Lounge mit DJ SKAL statt. Aber auch der Samstag präsentiert sich nicht nur rasant, sondern auch musikalisch. Nach dem Bürostuhlrennen-Spektakel geht es am Abend um 18 Uhr auf der Schützi-Bühne musikalisch mit den «Frozen Crocodiles & Strings» weiter. Anschliessend holt Lokalmatador Collie Herb mit Reggae, Dancehall und Rap das Strandfeeling in die Schützi. Berner Mundart folgt um 22 Uhr mit der kunterbunten Kombo «Troubas Kater», welche sich bereits schweizweit einen Namen gemacht hat. In der Kirchgasse sind zudem ab 20 Uhr Überraschungsbands angekündigt, während im Provi 8 von 20 bis 24 Uhr die Schülerdisco stattfindet.

Stern singt mit Oltner Schüler/innen

Die Proben für die Sonntag-Nachmittag-Konzerte laufen auf Hochtouren, erzählt Chorleiterin Sandra Rupp Fischer. Ab 12.30 Uhr werden verschiedene Bands und Ensembles einen spannenden Musik-Mix präsentieren. Sicherlich ein Höhepunkt dürfte jedoch der Auftritt um 17 Uhr von 150 singenden und 30 musizierenden Kindern und Jugendlichen der Schule Olten sein, die mit dem Badener Sänger Adrian Stern auf der Bühne stehen werden. Ein Festwochenende für alle Interessens- und Altersgruppen steht Olten bevor.

Programm

Freitag, 30. Juni
ab 16 Uhr Eröffnung Street-Food und Bar-Betrieb
ab 20 Uhr City Lounge mit   DJ SKAL

Samstag, 1. Juli
ab 9 Uhr Eröffnung Street-Food und Bar-Betrieb

Bonehead Bürostuhlrennen WM, Kirchgasse
9.30 Uhr    Kids-Rennen
12 Uhr      Preisverleihung Kids
14 Uhr      Training WM
16 Uhr      Start WM
18 Uhr      Preisverleihung WM

Live Acts in der Schützi
ab 16 Uhr        Festbetrieb
18 Uhr            Frozen Crocodiles & Strings
20 Uhr           Collie Herb
22 Uhr           Troubas Kater
ab 23.30 Uhr  DJ P-Tea

Live Acts in der Kirchgasse
ab 20 Uhr Überraschungsbands

Provisorium 8
20 bis 24 Uhr Schülerdisco

Sonntag, 2. Juli / Schulfest
7 Uhr            Tagwache mit Tambouren in der Innenstadt
9.45 Uhr        Festumzug

Open-Air-Bühne Schützi
ab 12.30 Uhr  div. Konzerte von Ensembles und Bands der Musikschule Olten
17 Uhr           Konzert mit Adrian Stern
13 bis 17 Uhr Robi Olten, Spielplausch
bis 21 Uhr      Festbetrieb mit DJ Balu


www.schule.olten.ch

update AG - Agentur für Kommunikation