Im Fokus
26.08.2021

«L’ heure bleue» ist im Fokus

Eine der ausgestellten Cyanotypien Susanne Lembergs. (Bild: ZVG)

Eine der ausgestellten Cyanotypien Susanne Lembergs. (Bild: ZVG)

Olten Im kultigen Laden für Tee und Kunst «links&rechts» in der Oltner Stadtmitte stellt derzeit eine Zofinger Künstlerin aus.

Im Tee- und Kunstladen links&rechts in Olten zeigt die Zofinger Künstlerin Susanne Lemberg (*1962) noch bis zum 21. September neue Cyanotypien auf Büttenpapier und Seide. Der Titel «L’ heure bleue» verweist auf diesen besonderen Zeitraum am Ende des Tages, wo die Sonne schon untergegangen ist, die Nacht aber noch nicht angebrochen ist. Es ist ein seltsamer Schwebezustand, ein Geschenk des Tages an die Nacht, die untergegangene Sonne taucht die Welt in ein ganz besonderes Licht. In vielen Kulturen wird diese Zeit besonders gefeiert, wird assoziiert mit Freiheit, Musse, mit Träumen und vor allem mit dem ambivalenten Gefühl der Sehnsucht.

Mit Hilfe der Cyanotypie entwickelte Susanne Lemberg eine installative Arbeit für den Galerieraum. Pflanzen und Blüten, Fotografien oder menschliche Körper, die sich bildgebend nach einer mehr oder weniger geplanten Choreographie auf dem Papier bewegen, sind die Mittel, mit denen sie ihre Bilder erzeugt. Ihre Figuren scheinen zu schweben, wegzutauchen, zu driften... und assoziieren so zum Schwebezustand des Träumens. Die Künstlerin ist anwesend am Samstag, 11. September, von 11 bis 15 Uhr, am Donnerstag, 16. September, von 16 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 18. September, von 14 bis 16 Uhr. mgt

caramelpopup.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG