Im Fokus
01.09.2021

Das Kulturgut bewahren – «gewusst wie»

Auch das Schloss Wartenfels ob Lostorf ist Teil des Programms. (Bild: Bruno Kissling)

Auch das Schloss Wartenfels ob Lostorf ist Teil des Programms. (Bild: Bruno Kissling)

Kanton Mit 13 Anlässen an acht Orten begeht der Kanton Solothurn am 11. und 12. September die 28. Europäischen Tage des Denkmals. Unter dem offiziellen Titel «Gewusst wie» steht das Wissen um den Erhalt des Kulturguts im Zentrum.

Materialien und Konstruktionen überdauern die Jahrhunderte – vorausgesetzt, sie sind hochwertig, und man weiss, wie sie zu erhalten sind. Auf dieses Wissen und Können richten sich die 28. Europäische Tage des Denkmals am 11. und 12. September. «Gewusst wie – Faire et savoir-faire – Sapere fare – Savair co far» lautet das diesjährige Motto. Es geht um die Fragen, was ein Kulturgut ausmacht, wie es gepflegt und weiterentwickelt werden kann. Um Materialien, Konstruktionen und Bauten zu restaurieren und für die Nachkommen zu erhalten, braucht es fachspezifisches Wissen und Fertigkeiten.

Das Handwerk und das damit verbundene Wissen lässt sich dieses Jahr auch im Kanton Solothurn in acht verschiedenen Gemeinden an drei Ausstellungen, zahlreichen Führungen und Veranstaltungen entdecken. Die Denkmaltage sollen dazu einladen, in die Welt des Handwerks einzutauchen, Fachleuten bei der Arbeit zuzuschauen und zu erfahren, wie wichtige Zeitzeugen vor Verlust und Zerfall geschützt werden. Zu beachten sind die Anmeldefristen für Führungen, die mit begrenzten Teilnehmerzahlen geführt werden. pd

so.ch/denkmaltage

Günstige Komplettlösungen von update AG