Im Gespräch
05.08.2020

Singen mit Schenker und rappen mit Bzar

Einen spannenden Morgen erlebten die «Minis» und «Maxis» des Kinder- und Jugendchors vor den Sommerferien, als sie altbekannte Kinderlieder für die Plattform «liedli.ch» einspielen durften. (Bild: mim)

Einen spannenden Morgen erlebten die «Minis» und «Maxis» des Kinder- und Jugendchors vor den Sommerferien, als sie altbekannte Kinderlieder für die Plattform «liedli.ch» einspielen durften. (Bild: mim)

Kinder- und Jugendchor Olten Mit dem Schulstart finden jeweils am Montag auch wieder die Proben des Kinder- und Jugendchors Olten/Starrkirch-Wil statt. Mit einem Musical und einem Konzert mit Kinderliedermacher Christian Schenker halten sie so einiges bereit.

Von: Mirjam Wetzstein

Es ist mucksmäuschenstill an diesem Samstagmorgen vor den Sommerferien im Pfarrsaal St. Marien in Olten. «Haltet eine Armlänge Abstand zu den Mikrofonen, damit es bei der Aufnahme nicht knistert», erklärt Dominique Huber den konzentrierten Kindern des Kinder- und Jugendchors Olten/ Starrkirch-Wil. Der einstige Musiklehrer, der seit zehn Jahren als Pilot arbeitet, fand während des Lockdowns Zeit, um an seinem Herzensprojekt zu arbeiten: der Plattform «liedli.ch». «Im Jahr 1946 wurde mit «Chömed Chinde, mir wänd singe» von Hug Musikverlage die wohl bekannteste Sammlung von Schweizer Kinderliedern mit allgemein zugänglichem Ton- und Notenmaterial erstellt. Seither sind zwar einige Neuvertonungen erschienen, aber zumeist nur ein Bruchteil dieser Sammlung», erzählt Huber, der beschlossen hat, über 90 Lieder für die Plattform und eine CD neu einzuspielen. Und da kam der Kinder- und Jugendchor Olten zum Zug. Als einer von vielen weiteren Schweizer Kinderchören haben die «Minis» und «Maxis» verschiedene Lieder neu eingesungen. Die Plattform sollte voraussichtlich 2021 aufgeschaltet werden können. «Nachdem mehrere Konzerte und Aktivitäten wegen Corona abgesagt werden mussten, kam die Anfrage von Dominique Huber gerade recht», erzählt Chorleiterin Michaela Gurten, welche die Lieder mit den Kindern probte und schliesslich an diesem Samstag einsang. «Nun war es wenigstens ein spezieller Abschluss des Schuljahres», so die Sängerin und Musicaldarstellerin lächelnd.

10-Jahr-Jubiläum im September

Der Kinder- und Jugendchor Olten/Starrkirch-Wil wurde 2001 durch die Oltner Musikschulleiterin Sandra Rupp Fischer gegründet. Finanziert werden die Kinderchorgruppen durch die röm.-kath. Kirchgemeinde und Elternbeiträge. «Das Mitsingen bei uns steht allen Kindern und Jugend-lichen offen, ist nicht konfessionsabhängig und die Kinder können auch zu fast jeder Zeit bei uns eintreten», erklärt Gurten, die vor rund zehn Jahren nach Olten gezogen ist und seither den Kinder- und Jugendchor leitet. Sie schätzt die gute Unterstützung des Elternrats und der katholischen Kirche Olten. «Im September feiere ich mein zehnjähriges Jubiläum mit dem Chor», freut sich die Sängerin, die Olten als ihren Herzenschor beschreibt. Deshalb hat die gebürtige Walliserin trotz ihres Umzugs im März von der Eisenbahnerstadt nach Brig weiterhin vor, für die Chorproben nach Olten zu reisen. Das macht die Sängerin schliesslich nicht zum ersten Mal. Bereits 2011 pendelte die ausgebildete Musicaldarstellerin während eines halben Jahres zwischen Auftritten in der Dinner Show von Alfons Schuhbeck in München und den Chorproben hin und her. «Für den Notfall habe ich auch noch ein Zimmer in Olten», stellt Gurten klar, die aufgrund des Lockdowns und der schwierigen Ausgangslage in der Kulturszene mehr auf Festanstellungen umsattelte. «Es wurde ziemlich still im Bereich von Schauspiel und Musical und wann sich die Kulturbranche erholt, steht noch sehr in den Sternen», weiss Gurten, welche die Fachbereichsleitung für Gesang und Musiktheorie an der Musikschule Oberwallis sowie die Leitung von zwei weiteren Kinder- und Jugendchören übernommen hat.

Chorprobe am Computer

Doch auch der Kinder- und Jugendchor Olten hat Corona zu spüren bekommen. «Nachdem die Proben zuerst ausgesetzt werden mussten, habe ich schliesslich jede Woche eine Chorprobe aufgenommen und diese per E-Mail an die Schüler, respektive an die Eltern geschickt», erzählt Gurten, die es gerade in dieser speziellen Zeit als sehr wichtig empfand, den Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern aufrechterhalten zu können. Daraus sei schliesslich über die Osterzeit ein freiwilliger Wettbewerb entstanden, bei dem sich die ganze Familie kreativ einbringen konnte. «Ab Mai sind wir zuerst in Vierergruppen und mit Abständen zwischen den Stühlen wieder mit den Proben im Pfarrsaal St. Marien gestartet», so die Chorleiterin.

Ein Jahr voller Höhepunkte

Das am Montag, 10. August startende neue Schuljahr hält wieder so einiges für die Minis, die Maxis und den Jugendchor bereit. «Im Frühling 2021 soll wie alle zwei Jahre ein Lager durchgeführt werden. Begleiten wird uns mit «Calypso» der Musikschule Gretzenbach erstmals ein anderer Kinder- und Jugendchor», erzählt Gurten. Bereits im Vorfeld des Lagers werde sie mit den Kindern einzelne Lieder einstudieren. «Im Lager wird die Musik durch das Schauspiel ergänzt und am Ende begleitet von einer Band vor den Eltern zur Aufführung gebracht», erklärt die 40-jährige Chorleiterin, die auch Erwachsenenchöre betreut. «Das Musical heisst «Tuishi Pamoja - a Friendship under Africa’s Sky». Es thematisiert das Anderssein und regt mit der Geschichte über die Freundschaft zwischen einem Giraffen- und einem Zebrakind dazu an, neugierig auf neue Begegnungen zu sein», erzählt Gurten. Zusätzlich zum Lager wird der Chor am 19. Juni eine weitere konzertante Aufführung im Bereich «Kids & Teens» am Kirchenklangfest Cantars bestreiten und zum Auftakt von Cantars am 13. März mit dem Konzertprogramm «König va de Härze» zusammen mit dem Kinderchor Trimbach auf der Bühne stehen. Geplant sei gemäss Gurten auch ein Zusammentreffen mit dem Walliser Sprechgesangskünstler Bzar, der ehrenamtlich die Jugend von Olten in den Rap-Flow einführen wird. In Zusammenarbeit mit Olten Tourismus und Kinderliedermacher Christian Schenker ist zudem für den Herbst 2021 ein Konzert mit dem Kinder- und Jugendchor anlässlich Schenkers Familientour geplant. «Deshalb werden wir über das Jahr verteilt Christian Schenkers Lieder üben, damit wir im Herbst des nächsten Jahres bereit sind», freut sich Gurten auf ein Jahr voller Höhepunkte.

Kinder- und Jugendchor Olten/Starrkirch-Wil
Pfarrsaal St. Marien, Engelbergstrasse 25, 4600 Olten
16.20 bis 17 Uhr: «Minis» (5 J. bis 1. Klasse)
17.05 bis 17.55 Uhr: «Maxis» (2. bis 5. Kl.)
18 bis 18.50 Uhr: Jugendchor (6. bis 10. Kl.)
Ein Besuch einer Schnupperchorprobe ist jederzeit möglich.

www.katholten.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG