Im Gespräch
02.09.2020

Dreitägige BIM mit Schutzkonzept

Gemäss Regierungsrat Dr. Remo Ankli werde geprüft, den Standort der Pädagogischen Hochschule nach Olten zu verlegen. (Bild: mim)
Geschäftsführer Urs Blaser begrüsste die geladenen Gäste im Zelt, bevor sich alle gemeinsam in die Stadthalle begaben. (Bild: mim)

Gemäss Regierungsrat Dr. Remo Ankli werde geprüft, den Standort der Pädagogischen Hochschule nach Olten zu verlegen. (Bild: mim)

Gemäss Regierungsrat Dr. Remo Ankli werde geprüft, den Standort der Pädagogischen Hochschule nach Olten zu verlegen. (Bild: mim)
Geschäftsführer Urs Blaser begrüsste die geladenen Gäste im Zelt, bevor sich alle gemeinsam in die Stadthalle begaben. (Bild: mim)

Geschäftsführer Urs Blaser begrüsste die geladenen Gäste im Zelt, bevor sich alle gemeinsam in die Stadthalle begaben. (Bild: mim)

Berufsinfo-Messe Am Montag, 31. August wurde die Berufsinfo-Messe (BIM) in der Stadthalle eröffnet.

Auch wenn es sich bereits um die 10. Berufsinfo-Messe handelt, die heute, Donnerstag, 3. September zu Ende geht, ist das diesjährige Motto keinesfalls «gäng wie gäng». Ein umfangreiches Schutzkonzept, das gemeinsam mit der Stadt Olten ausgearbeitet wurde, ermöglicht die Durchführung, damit auch in diesem Jahr in der Stadthalle wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler an 70 Messeständen über 150 Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten live kennenlernen können. Auf dem ganzen Messeareal besteht Maskenpflicht, weshalb auch bereits die geladenen Gäste am Eröffnungsanlass ein Signal setzten. Das Gelände sei in sechs Zonen aufgeteilt, erklärte Geschäftsführer Urs Blaser. Jede Klasse könne sich mit ihrer Lehrperson jeweils 20 Minuten in einer Zone aufhalten. Dies stelle sicher, dass sich niemals mehr als 100 Personen in einer Zone befänden. In ihren Eröffnungsreden betonten sowohl Stadtpräsident Dr. Martin Wey, Regierungsrat Dr. Remo Ankli und der Aargauer Regierungsrat Alex Hürzeler die Wichtigkeit der Zusammenarbeit auch über die Kantonsgrenzen hinweg. Zudem führte Regierungsrat Alex Hürzeler aus, dass die Berufsinfo-Messe stets auch eine wichtige Plattform für die jeweiligen Branchen sei, um sich zu präsentieren. Auch wenn dies in diesem Jahr wegen dem Ausschluss von Eltern und Besuchern etwas eingeschränkter sei. Ausserdem beginne in Zeiten des Fachkräftemangels eine gute Ausbildung bereits bei der Grundbildung. Die Eröffnungsfeier endete mit einem Apéro. mim

www..bim-aareland.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG