Im Gespräch
18.09.2019

Strohmann-Kauz erhält Kulturpreis

Kulturpreise

Die Kulturpreise der Stadt Langenthal 2019 werden im Bereich des professionellen Theaters und des Laien-Theaters verliehen. Strohmann-Kauz, das Theaterkabarett mit Rhaban Straumann und Matthias Kunz, erhält den Kulturpreis in der Höhe von 10’000 Franken. Die Theatergruppe Shnawaria wird mit dem Anerkennungspreis in der Höhe von 5’000 Franken ausgezeichnet. Die Kulturpreisverleihung findet am Mittwoch, 27. November um 19 Uhr im Stadttheater Langenthal statt.

Gesellschaftspolitischer Hintergrund

Seit 2006 ist Strohmann-Kauz als Theaterduo unterwegs. Matthias Kunz hat seine Wurzeln in Roggwil, Rhaban Straumann kommt aus Olten. Beide sind professionelle Schauspieler, Regisseure und Autoren. In den 13 Jahren ihrer Bühnenpräsenz haben sie sich mit ihren archetypischen Figuren ein begeistertes Publikum in der ganzen Schweiz und im nahen Ausland erspielt. Ihre abendfüllenden Programme sind gespickt mit verbalen Gags und Wortspielereien, nicht selten mit aktuellem gesellschaftspolitischem Hintergrund. Sie verstehen es, Charaktere zu erschaffen, die in ihrer Authentizität und Originalität berühren und belustigen. Die Figuren halten dem Publikum auf unterhaltsame Art den Spiegel vor. Matthias Kunz und Rhaban Straumann alias Strohmann-Kauz werden mit dem Kulturpreis der Stadt Langenthal für ihr einzigartiges kabarettistisches Schaffen ausgezeichnet. (ZVG)

Kulturpreisverleihung
Mittwoch, 27. November, 19 Uhr
Stadttheater Langenthal

www.langenthal.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG