Front
26.05.2021

Pioniergeist

Stefan Nünlist, Leiter Unternehmenskommunikation und Politiker.
         
         
            
               (Bild: Dominik Hetzer)

Stefan Nünlist, Leiter Unternehmenskommunikation und Politiker.

Von: Stefan Nünlist

Wir Oltnerinnen und Oltner bauen Brücken von heute in die Zukunft. Martin Disteli und die Seinen marschierten längst für eine fortschrittliche, erfolgreiche Schweiz, während man in Solothurn und Europa noch von der Restauration der alten Ordnung träumte. Niklaus Riggenbach, Ingenieur, Lokbauer und Erfinder von Zahnradbahn und Gegendruckbremse, hat nicht nur im Bereich Technik Hervorragendes geleistet. Der Oltner Ehrenbürger hat unsere Stadt sozial und wirtschaftlich grundlegend modernisiert.

Dieser Oltner Pioniergeist schwappte im Verlauf der Zeit auf das ganze Land. So war die Schweiz etwa Pionierin in Sachen Elektrizität. Bis 1910 wies unser Land weltweit die höchste Stromproduktion pro Einwohner auf, mit grossen jährlichen Zuwachsraten. Die elektrische Energie löste eine zweite industrielle Revolution aus – die erste war durch Kohle getrieben – und erlaubte es auch kleinen Betrieben und Gewerbetreibenden, Motoren anzuschaffen. Elektrizität war fortschrittlich und reduzierte die Abhängigkeit vom Ausland.

Darum elektrifizierten die SBB im Nachgang zum ersten Weltkrieg ihr Netz. Ab dem zweiten Weltkrieg verschaffte das Erdöl als günstiger Energieträger viel Wachstum und globalen Wohlstand. Nun neigt sich die Zeit des Öls dem Ende zu. Elektrifizierung 2.0 heisst das Zauberwort. Dazu braucht es wieder Mut und Pioniergeist. Am 13. Juni stimmen wir über das neue CO2-Gesetz ab. Auf welcher Seite wären wohl Riggenbach und Disteli gestanden? Hätten sie für die alte Ordnung mit fossilen Treib- und Brennstoffen gekämpft? Oder hätten sie die Ärmel hochgekrempelt und als Pioniere erfolgreich Brücken in die Zukunft geschlagen?

Günstige Komplettlösungen von update AG