«Salzburger Stiere» stürmen die Bühne

Zeller ist der Initiant von «Liederlich» und Mitveranstalter der beiden «knapp-live»-Abende im September. (Bild: ZVG)

Zeller ist der Initiant von «Liederlich» und Mitveranstalter der beiden «knapp-live»-Abende im September. (Bild: ZVG)

«knapp live» «Slam meets Song» und «Liederlich» heissts am Montag und Dienstag, 2. und 3. September bei «knapp live» in der Schützi. Mit Patti Basler, Axel Pätz, Christoph Simon, Uta Köbernick und weiteren Ausgezeichneten stürmen gleich vier «Salzburger Stiere» und ein Cornichon-Preisträger die Bühne.

Als Weltpremiere treffen bei «Slam meets Song» am Montag, 2. September zwei Genres aufeinander, die sich herausfordern, kontrastieren, ergänzen. Musikkabarett trifft auf Wortakrobatik. Die Künstler sind allesamt grossartige Geschichtenerzähler. Sie werden die Höhepunkte und Abgründe des Menschseins besingen, bereden, betrauern und feiern. Patti Basler ist Gewinnerin des Salzburger Stiers 2019. Die Kabarettistin, Autorin und Bühnenpoetin – die heuer an den Oltner Kabarett-Tagen die Turmrede halten wird – bringt die Bodenständigkeit einer Bauerntochter von der Heu- auf die Show-Bühne. Christoph Simon wurde 2018 mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Er ist zweifacher Schweizer Meister im Poetry Slam. Fürs Radio SRF 1 schreibt er «Morgengeschichten». Axel Pätz avancierte zum Shooting-Star der deutschen Kabarett-Szene. Mit klaren Worten und viel Musik schildert er seine in den dunklen Schluchten des brutalen Alltags erworbenen Erkenntnisse auf allen Gebieten des täglichen Lebens. Er ist regelmässig in TV-Sendungen wie «Satire-Gipfel», «Ottis Schlachthof» und «Mitternachtsspitzen» zu sehen. Res Wepfer spielt als Singer-Songwriter Ukulele und Gitarre. Er ist Spiritus Rector des Pfannestil Chammer Sexdeet und gewann damit mehrere Preise, darunter den Salzburger Stier und den Schweizer Kabarettpreis Cornichon 2004.

Ein Festival mit Kabarett und Liedern

Seit 2012 teilen sich alljährlich eine Handvoll Musikkabarettisten und Liedermacherinnen zweimal im Jahr die Abende und unterhalten das Publikum mit ihren Geschichten, Liedern und sehr viel Kabarett. Bei «Liederlich» am Dienstag, 3. September kommt es zu einer Premiere: In dieser Zusammensetzung werden die Künstlerin und die Künstler erstmals gemeinsam auf der Bühne stehen. Uta Köbernick wurde in Berlin geboren, «den Rest habe ich gerne, widerwillig, gutgläubig, euphorisch, unter Aufsicht, hingebungsvoll, halbherzig, vorsichtig, wütend und mit Liebe selbst gemacht.» Die Kabarettistin wurde mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Reto Zeller verpackt verwinkelte Alltags-Stories in liederliche Gitarren-Stücke. Mit grossem Erzähldrang entführt der Musik-Kabarettist das Publikum auf gedankliche Abwege, bisweilen politisch, oft poetisch, stets amüsant. Zeller ist der Initiant von «Liederlich» und Mitveranstalter der beiden «knapp-live»-Abende. Markus Schönholzer ist Songwriter, Banjospieler und Sänger. Aber vor allem ist er Komponist von Gebrauchsmusik für das Theater- und Showbusiness. «Vorangetrieben durch die breite Stilpalette, die mir die Arbeit am Theater abfordert, habe ich über die Jahre viele Einflüsse unbewusst aufgesaugt und vermengt, um sie dann in Form eigenwilliger Songs und Sounds in Projekte einfliessen zu lassen.» Auch beim zweiten «knapp live»-Abend im September sind Axel Pätz und Res Wepfer wieder dabei. Letzterer wird als Premiere im Duo mit Markus Schönholzer spielen. ZVG

«knapp live» in der Schützi
Montag, 2. September: «Slam meets Song»
Dienstag, 3. September: «Liederlich»
Beginn jeweils 20 Uhr, Türöffnung 19 Uhr
Vorverkauf: eventfrog.ch, Region Olten
Tourismus, Frohburgstrasse 1, Olten

www.knapp-verlag.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG