Stadttheater mit eigenem Festival

Zusammen mit Saxofonist und Bandleader Pepe Lienhard und Sängerin Charlotte Heinke eröffnet die Big Band Olten die neue Stadttheater-Saison. (Bild: ZVG)

Zusammen mit Saxofonist und Bandleader Pepe Lienhard und Sängerin Charlotte Heinke eröffnet die Big Band Olten die neue Stadttheater-Saison. (Bild: ZVG)

Stadttheater Olten Vergangene Woche präsentierte Herbert Schibler und sein Team das Programm der neuen Stadttheater-Konzert- und Theatersaison mit zahlreichen Leckerbissen und gar einem eigenen Festival.

Mirjam Meier

Am Mittwochabend, 5. Juni konnte Stadttheater Geschäftsführer Herbert Schibler nicht nur vor vollem Haus das Programm für die neue Saison vorstellen, sondern mit den Worten «die letzte Saison ist immer die Beste», sogleich Rekordzahlen präsentieren. So besuchten 14’485 Besucher bei einer Auslastung von 88 Prozent die verschiedenen Vorstellungen.

Vom Chaos zu den Physikern

Wie in den letzten Jahren präsentierte Ulrike Brambeer, Dramaturgin bei Euro-Studio Landgraf, charmant und mit viel Witz die Theaterperlen aus ihrem Haus. Alles, was schief gehen könne, gehe am Dienstag, 22. Oktober im Stück «The play that goes wrong» tatsächlich schief. In Manier von Monty Python befinden sich die Schauspieler auf internationalem Eroberungszug und richten dabei auf der Bühne ein heilloses Chaos an. Am Mittwoch, 11. Dezember treffen im Zwei- personenstück «Heisenberg» zwei sehr unterschiedliche Personen am Londoner Bahnhof aufeinander. «Ein poetisch, berührendes und glaubhaftes Schauspiel», so Brambeer und schwenkte weiter zum allseits bekannten Stück von Friedrich Dürrenmatt «Die Physiker» am Donnerstag, 16. Januar. «Ich denke, dass den Schweizern die Staatszugehörigkeit aberkannt wird, wenn sie Dürrenmatt nicht kennen», meinte Brambeer schmunzelnd und fügte an, dass das Schauspiel, das den Kontrollverlust durch die zunehmende Technik in der heutigen Zeit beinhaltet, bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Auch nicht das nachfolgende Stück «Schtonk!», das am Dienstag, 5. Mai im Stadttheater Olten zu sehen sein wird. Dabei wird der wohl grösste Medienskandal des 20. Jahrhunderts im Jahr 1983 thematisiert, als die Schlagzeile «Hitlers Tagebücher entdeckt» für Furore sorgte. Ebenfalls eine langjährige Zusammenarbeit pflegt
das Stadttheater mit TOBS, dem Theater Orchester Biel Solothurn, welches am Dienstag,
5. November das Schauspiel «Peer Gynt» zeigt, dessen Protagonist sich durchs Leben kämpft und vom Träumer zum Realisten wird. «Kein leichtes Stück, aber ein spannender und aktueller Theaterabend», versprach Dramaturgin Christiane Tambosi-Boesiger. Einen Einblick in eine amerikanische Firmengeschichte ermögliche, gemäss Schibler, das Schauspiel «Lehman Brothers», das am Donnerstag, 5. März gezeigt wird.

Musical- und Opergenuss

Mit der Aretha Franklin Tribute Show «Respect!» wird am Mittwoch, 25. September die Queen of Soul gehuldigt. Aus dem Schwärmen nicht mehr heraus kam Ulrike Brambeer vom Euro-Studio Landgraf, als sie vom umjubelten Tanzmusical «Ein Amerikaner in Paris» von George Gershwin erzählte, das am Dienstag, 21. Januar zu sehen sein wird. Das Musical erzähle nicht den eigentlichen Film aus dem Jahr 1951 nach, aber natürlich bleiben die Figuren mit dem angehenden Maler Jerry, der sich rettungslos in die Pariserin Lise verliebt. Zum Jahresstart am Freitag, 10. Januar präsentiert schliesslich TOBS mit «Giovanna D’Arco» eine eher selten gespielte Oper von Giuseppe Verdi, die jedoch bei ihrer Uraufführung 1845, gemäss Tambosi-Boesiger ein riesiger Publikumserfolg war. Die zweite Oper «La Fille du Régiment» am Mittwoch, 29. April werde regelmässig am Nationalfeiertag der Franzosen aufgeführt. «Insbesondere Manuel Núñez Camelino wird gesangliche Höchstleistungen bringen», betonte Tambosi-Boesiger.

Improvisationstalente

Die Präsentation der Konzertreihe überliess der Stadttheater-Geschäftsführer seiner Nachfolgerin Edith Scott, die ihren Job im September antreten wird. Mit der 12-jährigen Violinistin Leia Zhu und den Festival Strings Lucerne beginnt am Dienstag, 17. September die Konzertreihe. Auf keinen Fall verpassen solle das Publikum das Konzert von der Pianistin Gabriela Montero am Freitag,
8. November, die für ihr Improvisationstalent bekannt ist und gemeinsam mit dem Kammer- orchester Basel auf der Stadttheater Olten Bühne stehen wird. «Ich habe sie selbst erlebt vor drei Jahren und es war unglaublich zu sehen, was aus dem Moment heraus entstehen kann», schwärmte Edith Scott.

Irlandabend und Kindervorstellungen

Am Samstag, 14. Dezember wird Andrej Hermlin mit seinen Kindern und dem Swing Dance Orchestra Berlin Weihnachtsstimmung verbreiten. Für stimmliche Höhenflüge wird auch die
A Capella-Gruppe «Onair» sorgen, die nach 2018 am Freitag, 25. Oktober bereits zum zweiten Mal das Stadt-theater beehrt. Das Pendant in der Klassik gibt es mit den «The King’s Singers» am Soirée Classique am Freitag, 27. März zu hören. «Mit «Tino Flautino und Kater Leo» werden wir am Sonntag, 10. November unseren Beitrag zum Buchfestival leisten», fügte Schibler an, der Klassik-Fans auch das Neujahrskonzert der Argovia Philharmonic am Dienstag, 7. Januar und insbesondere den Tastenlöwen Arcadi Volodos am Mittwoch, 4. März nahelegte. Freunde der irischen Musik sollen sich gemäss Stadttheater-Praktikantin Nina Knapp mit dem Irland-Abend «Irish Heartbeat» am Dienstag, 17. März mit drei Bands, Spezialitäten und natürlich Bier, um auf den Nationalfeiertag der Iren anzustossen, nicht entgehen lassen. Ebenfalls wieder im Angebot sind auch vier Kindervorstellungen, darunter «Der kleine Drache Kokosnuss» und «Pipi Langstrumpf».

Festivalstimmung am Stadttheater

Speziell hervor hob Herbert Schibler das erste Stadttheater-Festival. Das Stadttheater hole sich mit dem Barockensemble lautten compagney Berlin sozusagen sein eigenes «Orchestra in Residence» ins Haus. Sie spielen vom 27. November bis 4. Dezember an einem Konzert, einem Schauspiel, einer musikalischen Lesung und einem Opernabend mit Marionetten-Theater. «Nehmen Sie sich vier Tage frei», riet Schibler schmunzelnd. Die Saisoneröffnung am Freitag,
13. September ist schliesslich zu grossen Teilen in regionalen Händen, so werden Saxofonist und Bandleader Pepe Lienhard und Sängerin Charlotte Heinke von der Big Band Olten begleitet.

Abobestellungen können ab sofort getätigt werden und ab 26. August steht der Verkauf auch für Einzelbuchungen offen. Mehr Informationen zum Programm unter: www.stadttheater-olten.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG