Das neue Oltner Dorf

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.

Die Glühweinpyramide ist der Magnet des Adventsdorfs. (Bilder: Julian Stettler)
Die Farben und Lichter des Dorfes beleben die Kirchgasse – auch im dichten Nebel.
Tabea Muri und Janick Rüegger aus Zofingen liessen den Tag ausklingen.
Yris, Robel und Kaetlyn Marmolejos aus Dulliken beim familiären Abendausflug.
Sogar eine kleine Eisfläche hat es im Dorf.
Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Marcel und Judith Studer aus Ifenthal sind positiv überrascht vom Dorf.

Von: Julian Stettler

Es ist eine Premiere in Olten, das Adventsdorf. Zum ersten Mal wurde die Kirchgasse in weihnachtliches Festgelände umgewandelt. Dementsprechend gross ist auch die Begeisterung bei den Oltnerinnen und Oltnern. Der grosse Hingucker ist natürlich die Glühweinpyramide. Die vielen Stände in der Kirchgasse sind aber nur ein Teil des bis am 23. Dezember andauernden Events. So gibt es fast täglich Konzerten zu lauschen; die kleineren Besucher können beim Kerzenziehen handgemachte Weihnachtsgeschenke anfertigen oder in Weihnachtsgeschichten eintauchen. Das Oltner Adventsdorf, für Jung und Alt, Gross und Klein, Freunde und Familien – kurz, für alle.

www.adventsdorf.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG