Stadt
09.09.2020

Neue Co-Geschäftsführung

Ursula Hellmüller. (Bild: ZVG)

Ursula Hellmüller. (Bild: ZVG)

Suchthilfe Ost GmbH

Seit dem 1. August hat Ursula Hellmüller die Co-Geschäftsführung der Suchthilfe Ost übernommen. Sie folgt auf Reno Sami, der die SHO während sieben Jahren umsichtig geführt und weiterentwickelt hat. Ursula Hellmüller bringt – ausgestattet mit Studienabschlüssen in Sozialarbeit, Supervision, Coaching und Organisationsberatung – umfangreiche Berufser-fahrung in der operativen Leitung von Unternehmen (unter anderen als Geschäftsführerin der Plattform Glattal im Kanton Zürich), in ambulanten wie auch stationären Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesen mit. Seit Beginn ihrer Berufskarriere war Ursula Hellmüller immer wieder im Suchtbereich tätig, insbesondere im Bereich der Schadensminderung. Die vergangenen fünf Jahre war sie als Dozentin an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit, tätig. Die Suchthilfe Ost GmbH freut sich sehr, diese herausfordernde und wichtige Stelle mit einer kompetenten und fachlich ausgewiesenen Persönlichkeit zu besetzen. Mit dem Eintritt von Ursula Hellmüller liegt die Geschäftsleitung, welche bereits seit einigen Jahren als Co-Leitung geführt wird, ganz in Frauenhand. Esther Altermatt, welche sich seit vier Jahren als Co-Geschäftsleiterin für die SHO engagiert, ergänzt mit ihrem Psychologiestudium und ihrer mehrjährigen politischen Erfahrung als Gemeindepräsidentin das Profil von Ursula Hellmüller bestens. Der Regionalverein Olten-Gösgen-Gäu sowie die Vertreter der Bezirke Thal, Dorneck und Thierstein sind überzeugt, mit Ursula Hellmüller eine gute Neubesetzung in der Geschäftsleitung gefunden zu haben. ZVG

www.suchthilfe-ost.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG