Stadt
06.01.2021

Fahrlässiger Umgang verursachte Brand

Brandursache geklärt. (Bild: ZVG)

Brandursache geklärt. (Bild: ZVG)

Die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn wurde am Montag, 21. Dezember kurz nach 16.50 Uhr informiert, dass am Erlimattweg in Olten ein Teil der Stadthallenfassade auf der Südseite brennt. Die aufgebotene Feuerwehr Olten begann sofort mit dem Löscheinsatz. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Untergäu beigezogen. Gemeinsam konnte das Feuer, welches sich inzwischen auf das Dach ausgeweitet hatte, gelöscht werden. Infolge der starken Rauchentwicklung, welche sich im Innern der Stadthalle staute, musste das Gebäude durchgelüftet werden. Personen wurden keine verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Im Zuge der eingeleiteten Untersuchung zur Brandursache konnte die Kantonspolizei Solothurn zwei Kinder im Primarschulalter ermitteln, die zuvor beim Gebäude Laub und dürres Gras anzündeten. In der Folge gelangte ein Teil der Glut hinter die Fassadenverkleidung und löste dabei den Brand aus. Die Kinder werden wegen des fahrlässigen Verursachen einer Feuersbrunst zur Anzeige gebracht. ZVG

www.polizei.so.ch

 

Günstige Komplettlösungen von update AG