Stadt
21.09.2022

Die Bauarbeiten gehen weiter

Das Verkehrsregime auf dem Postplatz wechselt demnächst. (Bild: ZVG)

Das Verkehrsregime auf dem Postplatz wechselt demnächst. (Bild: ZVG)

Olten Der Bahnhofquai in Olten wird seit Oktober 2020 umgestaltet und saniert. Für die weiteren Strassenbauarbeiten im Bereich Bahnhofquai, Abschnitt Postplatz bis Gäubahnbrücke steht eine Verkehrsumstellung an.

Die Strassenbauarbeiten auf der Aarburgerstrasse/Bahnhofquai im Abschnitt Postplatz und Bahnhofplatz in Olten sind seit Oktober 2020 im Gange. Gleichzeitig befinden sich die Hauptarbeiten im Teilprojekt 1 mit der Erstellung der Bohrpfahlwand in der Schlussphase. Auch konnte die Stadt Olten den Ausbau des Ländiweg beginnen, um die Attraktivität entlang der Aare zu steigern.

Für die Bauarbeiten musste die Verkehrsführung zwischen Postplatz und Bahnhof Olten von vier auf drei Spuren reduziert werden. Die Verkehrsbeziehung vom Bahnhof in Richtung Aarburg war unterbunden – und es wurden dementsprechend grossräumige Umleitungen signalisiert.

Begleitend zu den Bauarbeiten wurde ein Verkehrsmonitoring durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass sich in den vergangenen zwei Jahren keine grösseren Verkehrsbehinderungen in den Morgen- und Abendhauptverkehrszeiten ergeben haben, wie dies im Vorfeld befürchtet worden war. So hatten die Homeoffice-Pflicht und das veränderte Mobilitätsverhalten einen Einfluss auf diesen Umstand. Rückblickend haben sich die grossräumig signalisierten Umleitungsempfehlungen bis jetzt bewährt.

Änderungen beim Verkehrsregime

Für die weiteren Strassenbauarbeiten wird es ab Ende September 2022 baustellenbedingt zu einer grundlegenden Änderung des Verkehrsregimes kommen. Die direkte Durchfahrt von Aarburg zum Bahnhof Olten ist nicht mehr möglich. Der Verkehr in dieser Richtung wird ab dem Sälikreisel über die Entlastungsstrasse in Richtung Wangen und bei der Usego auf die Solothurnerstrasse via Handelshofkreuzung Richtung Trimbach, Winznau und den Bahnhof umgeleitet. Die gewählte Umleitungsmassnahme hat die geringsten negativen Effekte für das Gesamtverkehrssystem in Olten und entlastet den Baustellenbereich massgebend.

Rückstaus sind nicht vermeidbar

Ohne Behinderungen sind Bauarbeiten in derart exponierter Lage nicht möglich: In den Spitzenstunden ist mit längeren Rückstaus zu rechnen. Von entscheidender Bedeutung wird sein, dass sich die Automobilistinnen und Automobilisten an die in der Region Olten signalisierten, grossräumigen Umfahrungsempfehlungen halten und damit das Zentrum entlasten. Die Projektleitung überwacht die Entwicklung mit einem permanenten Verkehrsmonitoring. Entsprechende zusätzliche Massnahmen wurden mit der Stadt Olten abgesprochen. pd

avt.so.ch

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.