Stadt
07.12.2022

Stimmungsvolles Adventskonzert

Die Stadtmusik Olten mit Gesangssolistin Jana Jakob während des Adventskonzerts in der festlichen Stadtkirche. (Bild: Jasmin Heer)

Die Stadtmusik Olten mit Gesangssolistin Jana Jakob während des Adventskonzerts in der festlichen Stadtkirche. (Bild: Jasmin Heer)

Olten Am Adventskonzert von Stadt- und Jugendmusik Olten am 27. November kamen die Zuhörerinnen und Zuhörer in den Genuss anspruchsvoller Literatur.

Zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer versammelten sich am ersten Adventssonntag in der Stadtkirche im Herzen von Olten, um dem gemeinsamen Adventskonzert der Jugendmusik und der Stadtmusik Olten beizuwohnen. Für ihren Besuch wurden sie mit herausragenden musikalischen Leistungen belohnt und kamen in den Genuss anspruchsvoller Literatur aus verschiedensten Stilrichtungen.

Eröffnet wurde das traditionelle Konzert in diesem Jahr durch die Jugendmusik Olten unter der Leitung von Beat Kohler mit dem passenden Stück «Esprit!» aus der Feder von Mario Bürki. Anschliessend durfte das Publikum mit den Stücken «Stål Himmel» und «A Highland Rhapsody» fantastische klangliche Welten und Landschaften bestaunen. Thematisch passend zur beginnenden Adventszeit ging es weiter mit «Angel Voices», ursprünglich komponiert vom bekannten Komponisten Franz Schubert. Ein sehr imposanter Abschluss ihres beeindruckenden Konzertteils gelang der Jugendmusik mit «A Klezmer Karnival», einer Verknüpfung aus unterschiedlichen traditionellen Klezmer-Tanzmelodien.

Nach einem kurzen Umbau machte sich die Stadtmusik unter der Leitung von Heinz Schoenenberger bereit, um für ihren Teil des Adventskonzerts den Chorraum der Oltner Stadtkirche zu übernehmen. So herausragend die Jugendmusik ihren Konzertteil beendet hatte, so startete auch die Stadtmusik, nämlich mit dem anspruchsvollen Stück «Godspeed!», komponiert von Stephen Melillo. Nach diesem sehr gut gelungenen Start holte die Stadtmusik die 18-jährige Sängerin Jana Jakob auf die Bühne. Mit den beiden Gesangssolos «Lascia ch’io pianga» von Georg Friedrich Händel und «On my own» aus dem Musical «Les Misérables» stellte Jana Jakob ihr überaus grossartiges musikalisches Können unter Beweis und wuchs über sich selbst hinaus. Fast schon am Ende des Konzerts angekommen, folgte «The Hounds of Spring», welches die Stadtmusik bereits am vergangenen regionalen Musiktag aufgeführt und nun noch weiter perfektioniert hatte, sowie die Zugabe «O mio babbino caro» geschrieben von Giacomo Puccini, erneut im Zusammenspiel mit der Sängerin Jana Jakob.

Zum Abschluss eines jeden Adventskonzertes mit der Jugendmusik und der Stadtmusik gehört traditionellerweise das allseits bekannte «Stille Nacht», mit welchem die Musikantinnen und Musikanten das Publikum jeweils stimmungsvoll in eine besinnliche Adventszeit entlassen. Tanja Tschan

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.