Stadt
04.09.2019

Sanierung abgeschlossen

Am Sonntag, 8. September findet die Einweihungsfeier des Gemeindehauses statt. (Bild: ZVG)

Am Sonntag, 8. September findet die Einweihungsfeier des Gemeindehauses statt. (Bild: ZVG)

Däniken Die Gesamtsanierung des Gemeindehauses ist nach zehnmonatiger Bauzeit abgeschlossen. Am Sonntag, 8. September findet die Einweihungsfeier statt.

Die Gesamtsanierung des Gemeindehauses ist nach zehnmonatiger Bauzeit abgeschlossen. Die Verwaltung steht den Kunden seit anfangs Juni dieses Jahres wieder an den bisherigen Schaltern zur Verfügung. Auch der Gemeinderat tagte bereits im sanierten Sitzungszimmer mit neuem Mobiliar. Die Verantwortlichen sind mit dem Sanierungsergebnis sehr zufrieden. Einer der wichtigsten Punkte, die Optimierung des Raumklimas durch die komplette Fassadenerneuerung, wurde bereits auf die Probe gestellt. Trotz Aussentemperaturen von bis zu 37 Grad herrschte in den Räumen ein angenehmes Raumklima. Ein wichtiger weiterer Effekt ist die dadurch erreichte Optimierung der Energieeffizienz nach heutigen Standards. Mit der Sanierung des Flachdaches sind Wasserschäden bei Starkregen kein Thema mehr. Für die Kunden direkt erkennbar sind ebenso die getätigten Optimierungen im Schalterbereich (Akustik, Entspiegelung der Verglasung, Beleuchtung). Dem Gemeinderat wie dem Verwaltungspersonal war dieser Punkt ein besonderes Anliegen.

Charakter beibehalten

Auch aus ästhetischer Sicht konnte mit der Integration der Storenkästen in die Fassade eine schöne neue Aussenhülle gestaltet werden, welche gleichzeitig die ursprüngliche Gestaltung des damaligen Architekten Hans Zaugg (Büro Barth & Zaugg) beibehält. Generell wurde ein besonderes Augenmerk darauf gerichtet, den bisherigen Charakter des Gebäudes zu erhalten. Dies war dem mit der Sanierung beauftragten Architekten (Urs Meyer, Büro Buser + Partner AG Aarau) nebst einer sauberen Planung und Ausführung ein wichtiges Anliegen. Erkennbar ist dies insbesondere in vielen kleinen Details, wie beispielsweise den doch fast antik anmutenden Lichtschaltern. Selbstverständlich wurden aber die sich im Hintergrund befindenden technischen Installationen nach modernsten Standards vorgenommen.

Erdbebensicherheit gewährleistet

Ein grosser Betrag des Baukredites wurde für die Erdbebensicherheitsmassnahmen aufgewendet. Ganze Wände wurden abgebrochen und über sämtliche Stockwerke hinweg durchgehend neu betoniert. Türen mussten versetzt werden und eine Spezialbohrmaschine für die Kernbohrungen kam zum Einsatz. Mit den realisierten Massnahmen gilt das Gemeindehaus nach heutigen Standards als erdbebensicher.

Photovoltaikanlage liefert bereits Strom

Gleichzeitig mit der Kreditgenehmigung für die Gemeindehaussanierung hat der Souverän einem Verpflichtungskredit für die Erstellung einer Photovoltaikanlage auf dem Feuerwehrmagazin zugestimmt. Auch diese Arbeiten sind abgeschlossen und die Anlage beliefert das Gemeindehaus wie auch das Feuerwehrmagazin bereits mit Strom. Der Gemeinderat freut sich, dass mit dieser Investition erneuerbare Energien genutzt werden können.

Einweihung am Sonntag, 8. September

Vor vier Jahren wurde mit der Kreditgenehmigung durch den Souverän die Sanierungsplanung gestartet und das Projekt konnte im Sommer exakt nach Zeitplan erfolgreich abgeschlossen werden. Gerne präsentiert der Gemeinderat wie auch die Verwaltung der Bevölkerung das sanierte Gemeindehaus anlässlich der Einweihungsfeier vom Sonntag, 8. September von 11 bis 15 Uhr. ZVG

www.daeniken.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG