Stadt
04.12.2019

Massnahmen werden verschärft

In der Woche vom 9. bis 13. Dezember werden die Velofahrenden auf die Situation am Bahnhofquai sensibilisiert. (Bild: ZVG)

In der Woche vom 9. bis 13. Dezember werden die Velofahrenden auf die Situation am Bahnhofquai sensibilisiert. (Bild: ZVG)

Velosituation am Bahnhofquai Die vielen parkierten Velos beim Oltner Bahnhofquai sorgen für ein Sicherheitsproblem. In der Woche vom 9. bis 13. Dezember werden die Velofahrenden auf die Situation am Bahnhofquai sensibilisiert. Darauffolgend werden Velos, welche auf dem Rad- und Fussweg stehen oder am Geländer angestellt oder befestigt sind, durch die Polizei Kanton Solothurn kostenpflichtig weggeräumt.

Seit einiger Zeit hat sich die Velosituation am Oltner Bahnhofquai verschärft. Es wurde festgestellt, dass viele Velos auf dem Rad- und Fussweg stehen oder am Geländer angestellt oder befestigt sind. Sie sind verkehrsbehindernd parkiert und es ist – vor allem auch für Personen mit Stock und Sehbehinderung, welche sich am Brückengeländer orientieren – teilweise schwer, die Stelle zu passieren, was ein Sicherheitsproblem darstellt. Auch der Durchgang für Fussgänger mit und ohne Kinderwagen oder Rollstühlen sowie die Velofahrspur sind zeitweise so überstellt, dass ein Durchkommen nur schwer oder manchmal gar nicht möglich ist. Die aufgestellten Signalständer mit dem Hinweis, dass der Fahrrad- und Fussweg frei sein muss und widerrechtlich abgestellte Velos von der Polizei Kanton Solothurn entfernt werden, sowie der zusätzlich geschaffene provisorische Veloparkraum beim Amthausquai (ca. 30 Parkplätze) und bei der Velostation West (ca. 60 Parkplätze) haben noch nicht die gewünschte Wirkung gezeigt und tragen nicht genügend zur Verkehrssicherheit bei.

Auf Sensibilisierung folgt Wegräumung

Mit dem Erneuerungsbau des Bahnhofplatzes ist vorgesehen, für rund 1’200 Velos eine neue, unterirdische Parkieranlage zu bauen. Heute stehen zwar noch nicht ausreichend Veloparkplätze direkt am Bahnhof zur Verfügung, jedoch sind in der Nähe des Bahnhofs und Umgebung immer freie Plätze vorhanden. Vielfach zieht der oder die Velofahrende es aber vor, so nahe wie möglich zum Bahnhof zu fahren, anstelle die etwas entfernteren Abstellplätze aufzusuchen. Es drängen sich in der Übergangszeit deshalb weitergehende Massnahmen auf. Die Abteilung Ordnung und Sicherheit der Stadt Olten hat daher in Zusammenarbeit mit der Polizei Kanton Solothurn Schritte eingeleitet, um die Verkehrssicherheit am Bahnhofquai sicherzustellen und die Velofahrenden auf die problematische Situation aufmerksam zu machen. In der Woche vom 9. bis 13. Dezember werden die Polizei Kanton Solothurn und die Abteilung Ordnung und Sicherheit der Stadt Olten am Bahnhofquai das Gespräch mit den Velofahrenden führen und sie auf die Situation am Bahnhof-
quai sensibilisieren, damit die Verkehrssicherheit am Bahnhofquai wiederhergestellt werden kann. Ab der darauffolgenden Woche werden widerrechtlich parkierte Velos, welche auf dem Rad- und Fussweg stehen oder am Geländer angestellt oder befestigt sind, regelmässig durch die Polizei Kanton Solothurn kostenpflichtig weggeräumt. sko

www.olten.ch

 

Günstige Komplettlösungen von update AG