Veranstaltungen
26.02.2020

Wenn Jäger zu Gejagten werden

Die Teilnehmenden von «Jugend und Wissenschaft» erfahren am Beispiel der Wildstation Landshut, was es bei der Betreuung von jährlich über 1’700 Tieren aus 100 verschiedenen Arten zu beachten gibt. (Bild: ZVG)

Die Teilnehmenden von «Jugend und Wissenschaft» erfahren am Beispiel der Wildstation Landshut, was es bei der Betreuung von jährlich über 1’700 Tieren aus 100 verschiedenen Arten zu beachten gibt. (Bild: ZVG)

Naturmuseum Olten

Für Kinder und Jugendliche ab der fünften Klasse findet am Freitag, 6. März von 18 bis 19.30 Uhr im Naturmuseum Olten ein Anlass von «Jugend und Wissenschaft» statt. Igel machen Jagd auf Insekten, Hermeline und Turmfalken jagen Mäuse. Durch die Aktivitäten der Menschen oder ihrer freilaufenden Haustiere werden Jäger aber immer wieder zu Gejagten. In der Wildstation Landshut in Utzensdorf werden in Not geratene Wildtiere betreut und gepflegt, sodass sie baldmöglichst wieder ausgewildert werden können. Die Teilnehmenden erfahren, was es bei der Betreuung von jährlich über 1’700 Tieren aus 100 verschiedenen Arten so alles zu beachten gibt. Der Anlass ist kostenlos. Anmeldungen bis Mittwoch, 4. März um 17 Uhr an Haus der Museen, T 062 206 18 00 während der Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. ZVG

www.hausdermuseen.ch

 

Günstige Komplettlösungen von update AG