Veranstaltungen
19.08.2020

Eintagsfliegen im Mokka-Rubin

Die 15 Eintagsfliegen sind am Freitag und Samstag, 21. und 22. August im Oltner Kulturlokal Mokka-Rubin sehen. (Bild: ZVG)

Die 15 Eintagsfliegen sind am Freitag und Samstag, 21. und 22. August im Oltner Kulturlokal Mokka-Rubin sehen. (Bild: ZVG)

7. Festival ephemerer Kunst Am Freitag, 21. und Samstag, 22. August findet das Festival «Les jours des éphémères» im Kulturlokal Mokka-Rubin in Olten statt.

Der französische Begriff «éphémère» steht für die Eintagsfliege. Ephemere Kunst ist ein Überbegriff für Formen der Kunst, die sich über schnell vergängliche Darstellungen definieren, ergo dem traditionellen Kunstverständnis mit seinem Drang nach Ewigkeit widersprechen. Nichts ist für die Ewigkeit, aber vieles nur für einen Tag lang gültig.

Ein Festival für die Vergänglichkeit

Aus der Erkenntnis, dass ephemere Kunstformen dem Zeitgeist mit seinem ausgeprägten Potenzial zum Flüchtigen am besten entsprechen und auch aus ökonomischen und ökologischen Überlegungen hat der Künstler Meinrad Feuchter seine Arbeiten in den letzten Jahren verstärkt auf künstlerische Strategien mit Vergänglichkeitscharakter ausgerichtet. 2013 startete er deshalb gemeinsam mit dem Künstlerhaus als Ausstellungsplattform ein Festival für ephemere Kunst, welches nun schon in seiner siebten Ausführung veranstaltet wird. Während vier mal jeweils elf Projekte während drei Tagen im Künstlerhaus S11 in Solothurn gezeigt wurden, fand die zweite Ausgabe 2014 im Schloss Leuk (VS) und die vierte Ausgabe 2016 im alpinen Museum in Bern statt.

Nationale Ausschreibung

Das Kulturlokal Mokka-Rubin setzt seit August 2018 mitten in Olten ein Zeichen für vielfältiges, aktuelles Kunstschaffen. Als öffentlicher und frei zugänglicher Kunst- und Gesellschaftsort bildet das Lokal einen Treffpunkt für ein neugieriges und aufgeschlossenes Publikum und bildet einen lebendigen Rahmen für die Vermittlung, die Präsentation und die Diskussion nationaler Kunstpositionen. Für die siebte Ausgabe hat die Jury aufgrund einer nationalen Ausschreibung aus zahlreichen Bewerbungen aus der ganzen Schweiz sowie aus Deutschland, Österreich und Belgien fünfzehn qualitativ hochstehende Projekte ausgewählt, die für die zur Verfügung stehenden Räume geeignet erschienen und den definierten Bedingungen entsprachen. Die hauptsächliche Bedingung für die Teilnahme von künstlerischen Projekten war, dass deren zeitliche Dauer (Entstehung / Ausstellung / Aufführung / Abbau) das Leben einer Eintagsfliege nicht überdauern. ZVG

7. Festival «Les jours des éphémères»
Vernissage am Freitag, 21. August, 18 Uhr
Unter anderem mit Sarah Altenaichinger (Gast),
Dario Zeo, Dietmar & Ralf Kempf, Yuri A, Kaspar Ruoff, Lukas Veraguth,
Lea & Adriana und Noah Engweiler.

Samstag, 22. August, 10 bis 17 Uhr
Patricia Jacomella Bonola, Jasminka Stenz, Irene Gazzillo, Nathalie Papatzikakis.
Mokka Rubin, Ringstrasse 16, Olten

www.mokka-rubin.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG