Veranstaltungen
19.05.2021

Impressionen von damals – das KSO im Wandel

Olten Bis am 20. August zeigt das Kantonsspital Olten Fotos von damals. Eindrücklich decken sie den Lauf der Zeit auf. Die Ausstellung dauert bis 20. August und ist für Patientinnen, Patienten sowie deren Besucher zugänglich.

Wer mag sich erinnern, wie das Kantonsspital Olten vor fünfzig Jahren aussah? Oder an die Umbauphase der Neunzigerjahre? Der Ursprung geht noch weiter zurück, auf das Jahr 1878: Damals entschied sich das Stimmvolk mit 6822 zu 2206 Stimmen für die Gründung eines Kantonsspitals. Bereits zwei Jahre später feierte das Spital Eröffnung. 1899 wurde der erste Röntgenapparat installiert, womit das Kantonsspital Olten (KSO) zum Pionierkrankenhaus in der Deutschschweiz avancierte. Es folgten verschiedenste weitere Umbauphasen. In den 1950er- und 1960er-Jahren beispielsweise ein zusätzliches Bettenhaus, ein Behandlungs- und Operationstrakt, ein Infektionsgebäude und ein Personalhaus. Die letzten grossen räumlichen Veränderungen wurden 2012 abgeschlossen. Impressionen aus alten Zeiten zeigen nun den Wandel des Kantonsspitals Olten in einer Ausstellung.

Für Ausstellungen im KSO zeichnet seit 1996 eigens eine «Imagegruppe Kultur» verantwortlich. Diese hat zum Ziel, regionalen Künstlern eine Plattform zu bieten und gleichzeitig internen und externen Passanten künstlerisches Schaffen in den Alltag zu bringen. Doch für einmal hat die «Imagegruppe Kultur» die Ausstellung selbst gestaltet. Die Fotos entstammen dem eigenen Archiv, Zeitungsberichten sowie dem Fundus von Rudolf Leuenberger. Bis am 20. August sind sie Patientinnen, Patienten und ihren Besuchern täglich frei zugänglich. pd

www.solothurnerspitaeler.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG