Veranstaltungen
08.09.2021

Stadttheater lässt Woodstock aufleben

50 Jahre Peace and Music. (Bild: Toni Suter)

50 Jahre Peace and Music. (Bild: Toni Suter)

Stadttheater Am 17. September startet die Saison mit dem Theater Rigiblick und «Tribute to Woodstock». Zum ersten Mal wird das Theater Rigiblick, das für seine feurigen und mitreissenden Shows bekannt ist, am Stadttheater Olten gastieren.

Noch gut 50 Jahre danach wird Woodstock gewöhnlich als Musikveranstaltung der Superlative verstanden. Ein Open Air, das organisatorisch zwar aus dem Ruder lief, doch damit sei mit einem Riesenevent dieses Ausmasses ja zu rechnen gewesen. Es bleiben vor allem die grossen Namen: Jimi Hendrix, Janis Joplin, The Who, Santana, Joe Cocker, Crosby, Stills, Nash and Young und viele mehr.

Doch tatsächlich bewältigte Woodstock einen Alptraum, von dem kaum mehr gesprochen wird. Vor 50 Jahren drohte jungen amerikanischen Männern in jedem Moment der Einberufungsbescheid – wie ein Geschwür, ein Damoklesschwert, eine todesahnende Last. Im März 1969 hatte sich der amerikanische Asienkrieg auf Kambodscha ausgeweitet. Im April waren bereits über eine halbe Million US-Soldaten im Einsatz.

Das Theater Rigiblick widmet sich mit «Tribute to Woodstock» diesem kulturellen Meilenstein. Aus der Perspektive von zwei Insidern, die im Hintergrund versuchen, alles im Griff zu behalten, werden auch die weniger bekannten Perspektiven des Festivals beleuchtet. Unter den Darstellern ist auch der aus Film und Fernsehen bestens bekannte Daniel Rohr. Gemeinsam mit Bruno Amstad, Shirley Grimes, Adrian Kübler und Freda Goodlett lassen sie am Freitag, 17. September, ab 19.30 Uhr den Mythos «Woodstock» im Stadttheater Olten aufleben. pd

www.stadttheater-olten.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG