Veranstaltungen
28.09.2022

Das Naturspektakel Vogelzug live miterleben

Beim Eurobirdwatch 2019 sah es in Olten Südwest so aus. (Bild: Urs Esslinger)

Beim Eurobirdwatch 2019 sah es in Olten Südwest so aus. (Bild: Urs Esslinger)

Vogelbeobachtung Sie sind wieder unterwegs: Millionen von Zugvögeln überqueren derzeit die Schweiz auf ihrem Weg nach Süden und bieten ein gigantisches Naturspektakel. Dieses können Interessierte am Wochenende in Olten Südwest mitverfolgen. Der Ornithologische Verein Olten (OVO) lädt anlässlich der internationalen Zugvogeltage EuroBirdwatch zur Beobachtung des herbstlichen Vogelzuges ein und verrät vor Ort Spannendes zu den Vögeln und zu ihrem Schutz.

Ob seltene Durchzügler oder grosse Schwärme: Während des herbstlichen Vogelzuges gibt es am Schweizer Himmel immer etwas zu beobachten, was man nicht alle Tage zu sehen bekommt. Am Zugvogelbeobachtungsstand des OVO können Interessierte das Spektakel am Samstag, 1. Oktober, bei jeder Witterung live mitverfolgen. Der Stand ist von 7.30 bis 17 Uhr geöffnet und befindet sich auf der Ostseite des Norddamms von Olten Süd-West.

Vor Ort warten Fachleute mit Fernrohren, um die Zugvögel zu beobachten und den Besuchern interessante Fakten zu den einzelnen Arten und ihren Zugrouten zu verraten. Dabei wird auch die Anzahl der beobachteten Zugvögel festgehalten und anschliessend schweiz- sowie europaweit statistisch erfasst. Die Ergebnisse werden in der darauffolgenden Woche unter www.birdlife.ch/ebw publiziert.

Jetzt fliegen die Kleinvögel

Der Vogelzug hat schon im Sommer begonnen. Zu den ersten Arten, die unser Land verlassen, gehören die Mauersegler, der Kuckuck oder auch der Schwarzmilan. Aktuell sind es gerade viele Kleinvögel wie Finken oder Drosseln, die in Schwärmen unser Land überfliegen. Noch bis vor wenigen Jahren zählten auch die Stare zu den Arten, die sich ab September wieder auf die Reise gegen Süden aufgemacht haben. Viele von ihnen tun es immer noch. Allerdings haben sie im Zuge der stetig milderen Winter ihre Routen gekürzt. Einige bleiben über Winter in ihrem Brutgebiet hier bei uns in der Schweiz.

Die Klimaveränderung betrifft derzeit bereits ein Drittel der weltweit bedrohten Arten. Eine Literaturstudie von BirdLife International zeigt, dass knapp ein Viertel von 570 untersuchten Vogelarten negativ und nur 13 Prozent positiv vom Klimawandel beeinflusst werden. Mit dem EuroBirdWatch will BirdLife gemeinsam mit seinen lokalen Sektionen unter anderem auf Zusammenhänge von Klimaveränderungen und deren Bedrohung für die Biodiversität aufmerksam machen.

Die Natur- und Vogelschutzvereine – so auch der Ornithologische Verein Olten – setzen sich für wertvolle Lebensräume ein. BirdLife Schweiz unterstützt Projekte zum Schutz der Zugvögel in Italien, Zypern und der Schweiz. Weitere BirdLife-Partner sind auch in Afrika und im Nahen Osten aktiv. All diese Projekte sind ein Beitrag dazu, dass auch künftige Generationen das Naturschauspiel Vogelzug bewundern können. mgt

www.ovolten.ch

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.