Veranstaltungen
16.10.2019

Von Beethoven bis heute

Verschiedene Musikformen begeistern Gabriel Wernly und Gabriel Walter. (Bild: ZVG)

Verschiedene Musikformen begeistern Gabriel Wernly und Gabriel Walter. (Bild: ZVG)

Pauluskirche Olten: Am Sonntag, 27. Oktober starten die Abendmusiken in der Paulus- kirche Olten in ihre 48. Saison. Zum Auftakt am kommenden Sonntag zeigen die beiden Gastmusiker Gabriel Wernly und Gabriel Walter, wie Klavier und Violoncello zu einer Einheit verschmelzen können.

Die fünf Konzerte stehen dieses Jahr unter dem Motto «(R)Einheit», was durchaus in beiden Bedeutungen interpretiert werden kann. Dies zeigt sich wunderbar im ersten Stück des Prog- ramms, «Fratres» des estnischen Komponisten Arvo Pärt, der als einer der bedeutendsten le- benden Komponisten Neuer Musik gilt. Er strebt in seiner fast ausschliesslich religiös motivierten Musik nach einem Ideal der Einfachheit, das die spirituelle Botschaft unterstützt und mit wenig Material komponiert ist. Spannend im Programm ist danach der Sprung 250 Jahre zurück zu Johann Sebastian Bachs Gambensonate. Im Gegensatz zur Einfachheit Arvo Pärts ist Bachs kontrapunktisch komplexe Musik ein grosser Gegensatz. Gemeinsam ist ihnen, dass auch Bachs all seine Werke mit zutiefst religiöser Haltung «allein zur Ehre Gottes» komponierte. Mit einem vertonten Märchen des tschechischen Komponisten Leos Janácek und der einzigen Cellosonate von Frédéric Chopin gelangen die beiden Musiker schliesslich zu einem romantischen Abschluss ihres Konzertprogramms. Gabriel Wernly und Gabriel Walter lernten sich während ihrer Studienzeit an der Musik-Akademie Basel kennen. Ihre Begeisterung für das Repertoire für Violoncello und Klavier sowie ihr Interesse an verschiedensten Musikformen und Stilrichtungen führte sie zusam- men. Seit dem Jahr 2002 tritt das Duo regelmässig in verschiedenen Konzertreihen in der Schweiz auf. Das Repertoire reicht von den Sonaten Beethovens bis zu Werken des 21. Jahrhunderts. Be- reits drei Mal erhielt das Duo die Möglichkeit eines Arbeitsaufenthaltes in der Casa Zia Lina, Elba (I), als Gast der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr. Zudem wurde ihnen im Jahr 2005 der renommierte Zürcher Förderpreis «Orpheus» zugesprochen. ZVG

Abendmusik
Sonntag, 27. Oktober, 17 Uhr
Pauluskirche, Grundstrasse 18, Olten

www.ref-olten.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG