Veranstaltungen
06.11.2019

Automobildampfspritze der Feuerwehr Basel in Olten

Die vom Oltner Pascal Troller revidierte Automobildampfspritze wird am Sonntag anlässlich des Feuerwehrgottesdienstes an die Trägerschaft Freunde der Automobildampfspritze der Feuerwehr Basel übergeben. (Bild: ZVG)

Die vom Oltner Pascal Troller revidierte Automobildampfspritze wird am Sonntag anlässlich des Feuerwehrgottesdienstes an die Trägerschaft Freunde der Automobildampfspritze der Feuerwehr Basel übergeben. (Bild: ZVG)

Revidierte Automobildampfspritze: Nach Abschluss der Revisionsarbeiten und diver- sen Probefahrten in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Olten wird die revidierte Auto- mobildampfspritze der Feuerwehr Basel am Sonntag, 10. November um 10 Uhr in der Stadtkirche Olten im Rahmen eines Feuerwehrgottesdienstes von Pfarrer Kai Fehringer gesegnet und von Pascal Troller an die Trägerschaft Freunde der Automobildampf- spritze der Feuerwehr Basel übergeben.

Die 1905 gebaute und rund 5,3 Tonnen schwere Automobildampfspritze der Feuerwehr Basel ist die weltweit einzige in betriebsfähigem Zustand erhalten gebliebene Automobildampfspritze. Sie hat auch einen historischen Bezug zum Kanton Solothurn: Die Automobildampfspritze stand in der Neujahrsnacht 1923 beim Brand des Goetheanums in Dornach im Einsatz. Im Juli 1925 wurde sie letztmals notfallmässig eingesetzt, fand aber bis 1929 beim Bauamt Basel noch Verwendung.

Historisch wertvoller Zeitzeuge

Die Realisierung des Revision-Projektes erfolgte auf Initiative des Vereins Freunde der Automobil- dampfspritze der Feuerwehr Basel und dem seit Jahren auf den Erhalt von historischen Kultur- gütern spezialisierten Oltner Pascal Troller. Die für die Revision erforderlichen rund 210’000 Fran- ken an Fremdmitteln für den Erhalt der Automobildampfspritze konnten von Pascal Troller vollum- fänglich sichergestellt werden. Die Trägerschaft Verein Freunde der Automobildampfspritze der Feuerwehr Basel hat sich durch Eigenleistungen ebenfalls am Projekt beteiligt. Bei der Revision erfolgte nebst umfassenden Reparaturarbeiten an der Dampfmaschine und am Dampfkessel auch eine Neuanfertigung nach altem Vorbild der von 1905 stammenden Gummibereifung und eine Überholung der Holzräder. Durch die Zusammenarbeit mit Pascal Troller mit seiner langjährigen Erfahrung in der Erhaltung von historischen Kulturgütern und seinem Netzwerk ist ein weiterer einzigartiger und historisch wertvoller Zeitzeuge erhalten geblieben. Die Automobildampfspritze wird zukünftig unter anderem an landesweiten Feuerwehranlässen sowie regelmässig im Schwei- zerischen Feuerwehrmuseum in Basel zu sehen sein. ZVG

www.pascaltroller.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG