Vereine
14.10.2020

Dem Windhund verfallen

Windhund in Aktion: Voller Freude «jagen» sie beim Coursing das Hasenfell. (Bild: Simone Braendle)
«Für die durchgeführten oder bevorstehenden Veranstaltungen haben wir vor allem die Herausforderung mit der Ungewissheit umzugehen», so Roman Andrist, Präsident Windhund-Freunde Aargau. (Bild: ZVG)

Windhund in Aktion: Voller Freude «jagen» sie beim Coursing das Hasenfell. (Bild: Simone Braendle)

Windhund in Aktion: Voller Freude «jagen» sie beim Coursing das Hasenfell. (Bild: Simone Braendle)
«Für die durchgeführten oder bevorstehenden Veranstaltungen haben wir vor allem die Herausforderung mit der Ungewissheit umzugehen», so Roman Andrist, Präsident Windhund-Freunde Aargau. (Bild: ZVG)

«Für die durchgeführten oder bevorstehenden Veranstaltungen haben wir vor allem die Herausforderung mit der Ungewissheit umzugehen», so Roman Andrist, Präsident Windhund-Freunde Aargau. (Bild: ZVG)

Windhund-Freunde Aargau Vereinspräsident Roman Andrist blickt auf den Verein und die vergangene Coursing Schweizermeisterschaft anfangs Oktober zurück.

Von: Laura Wernli

Windhund-Freunde Aargau ist ein Verein für Windhundliebhaber und -besitzer. Er organisiert aber auch verschiedene Wanderungen und Windhunde-Events, wie die «Argovia Challenge» oder dieses Jahr die «Coursing Schweizermeisterschaft». Coursing, oder Lure Coursing, ist eine Form des Hunderennens bei der die Windhunde ein Hasenfell, das von einer Schnur über den Parcours gezogen wird, jagen. An der «Coursing Schweizermeisterschaft» vom Sonntag, 4. Oktober in Aarau nahmen 90 Hunde teil. Darunter auch viele aus der Region.

Windhunde-Wanderungen

Die «Windhund-Freunde Aargau» bestehen unter dieser Bezeichnung erst seit 1986/87. Der Verein hat seinen Ursprung gegen Ende der 1960er Jahre und wurde damals unter dem Schweizerischen Windhund Club (SWC) als Ortsgruppe Basel-Aargau-Solothurn (BAS) ins Leben gerufen. Nach der Auflösung des SWC wurde die ehemalige Ortsgruppe in eine SKG-Sektion umgewandelt und in dieser Form besteht sie nun seit 1987. «Ich bin 2017 zu den Windhund-Freunden Aargau gestossen», erzählt Präsident Roman Andrist. «Die schönen Erlebnisse sind sehr vielseitig», sagt er. «Besonders mag ich die Windhunde-Wanderungen durch die Region.» Diese finden rund alle eineinhalb Monate statt. «Am Sonntag, 1. November gibt es die nächste Windhunde-Wanderung im Aargau zu erleben. Diese Events eignen sich auch gut für Personen, welche noch keinen Windhund haben, um sich mit dieser Rasse in der Natur vertraut zu machen.» An den Windhund-Wanderungen teilnehmen darf jeder. Die Ausschreibung finden Interessierte auf Facebook oder auf der Webseite.

Welcher Windhund passt zu mir

Es gibt verschiedene Windhunderassen, darunter der Afghanische Windhund, der Saluki, das Italienische Windspiel, der Whippet oder der Silken Windsprite. Einige Rassen eignen sich auch für Hunde-Anfänger, manche sogar um in einer Stadtwohnung zu leben. Windhunde sind sehr spezielle Hunde. Sie haben einen exklusiven Charakter und etwas katzenartiges an sich. Alle Windhunderassen und auch Züchter finden sich auf der Webseite der Windhundfreunde Aargau.

Bald eine Coursing Europameisterschaft in der Region?

Präsident Roman Andrist organisiert auch gerne die grösseren Sportevents, wie die «Argovia Challenge» oder die «Coursing Schweizermeisterschaft». «Ich geniesse es, mich mit den Gästen aus dem In- und Ausland auszutauschen», erzählt er und fügt an: «Wer weiss, vielleicht organisiere ich mal die Coursing Europameisterschaft.» Sportlich wird es dann wieder mit dem Chlaus­coursing im Dezember. «Vorausblickend ins 2021 dürfen wir uns auf die Argovia Challenge an Pfingsten in Aarau freuen.» Dabei handelt es sich um einen dreitägigen Event mit Hundeausstellung und Coursing, Verkaufsständen und Gastwirtschaft.

Gute Events auch in Zeiten von Corona

Auch die Windhundfreunde Aargau waren von Covid-19 betroffen: «Wir mussten unsere Wanderungen im Frühling und die diesjährige Argovia Challenge absagen», sagt Roman Andrist. «Für die durchgeführten oder bevorstehenden Veranstaltungen haben wir vor allem die Herausforderung, mit der Ungewissheit umzugehen. Doch die Organisation der Schweizermeisterschaft hat uns gezeigt, dass es möglich ist, einen guten Event auch in Zeiten von Corona durchzuführen.» An der Schweizermeisterschaft galt auf dem gesamten Gelände eine Maskenpflicht, die gut eingehalten wurde. Auch wurde eine Contact-Tracing-Liste geführt und es gab getrennte Ein- und Ausgänge. Die grösste Herausforderung dabei sei es, innovativ zu bleiben, erklärt Andrist und zeigt ein Bild von 1925. «In den alten Vereins-Büchern haben wir dieses Bild gefunden. Wenn man bedenkt, dass die Windhunde-Events bereits 100 Jahre im Mittelland bekannt sind, so freuen wir uns umso mehr auf die kommende «Argovia Challenge Events»», so der Präsident. «Und wie bereits erwähnt, würden wir uns freuen, wenn wir die «Coursing Europameisterschaft» nach Aarau holen könnten. Warum nicht 100 Jahre nach diesem Foto?», meint Andrist abschliessend.

WFA - Windhund-Freunde Aargau
Roman Andrist
Oberhubelstrasse 10
5742 Kölliken
E wfa.windhunde@hotmail.com

www.wfa-windhundfreundeaargau.jimdofree.com

Günstige Komplettlösungen von update AG