Vereine
23.01.2019

Ein aussergewöhnliches Treffen an einem gewöhnlichen Montag

2-Stunden Lauf-Präsident Klaus Kaiser (zweiter v.l. hinten) konnte mit Stolz zwei Checks von 26’738 Franken für die regionale Trendsporthalle und 53’476 Franken für das internationale Projekt in Kolumbien überreichen. (Bild: ZVG)

2-Stunden Lauf-Präsident Klaus Kaiser (zweiter v.l. hinten) konnte mit Stolz zwei Checks von 26’738 Franken für die regionale Trendsporthalle und 53’476 Franken für das internationale Projekt in Kolumbien überreichen. (Bild: ZVG)

Oltner 2-Stunden Lauf Am 14. Januar fand in der Trendsporthalle Momentum in Olten die Checkübergabe vom 31. Oltner 2-Stunden Lauf statt.

Nach einer herzlichen Begrüssung durch Klaus Kaiser, OK Präsiden des Laufes, begrüsste auch Martin Häfeli, Kiwanis Club Olten, die Anwesenden in der imposanten Trendporthalle in der Industriestrasse. Er betonte die Bedeutung und grosse Ausstrahlung dieses Laufes: Nach Innen werde viel Zeit und Interesse für diesen Lauf aufgebracht und nach Aussen werde dieser Anlass mit Respekt wahrgenommen. Er bedankte sich bei allen Beteiligten, welche sich in den Dienst der Kinder und jungen Menschen auf dieser Welt stellen. Und insbesondere den 2-Stunden Lauf auf irgendeine Art und Weise mittragen, sei es als Läuferin und Läufer, als Sponsor oder als freiwillige Mitarbeiterin oder Mitarbeiter.

Engagement für die Armenquartiere

Die Vertreterin der Oltner Stiftung Horyzon, Andrea Rüegg, stellte nochmals kurz das unterstützte Projekt vor. In Kolumbien engagiert sich die Stiftung Horyzon zusammen mit der Partner- organisation YMCA in den Armenquartieren rund um die grossen Städte. Sie befähigen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 28 Jahren, mit gezielten Programmen (Bildung, soziale Integration, Organisation von friedlichen Jugendgruppen) ihr Leben selbst-ständig in die Hand zu nehmen. Die Stiftung Horyzon feiert dieses Jahr am 15. Juni ihr 50-jähriges Jubiläum in Olten.

In Geschicklichkeit und Ausdauer üben

Alex Troitzsch von der Trendsporthalle erläuterte, dass es verschiedene Helfer benötige, Macher und finanzielle Unterstützer, um so ein Projekt wie das Momentum zu realisieren. Mit dem Betrag durch den Lauf konnte der Skatingpark in der Indoorhalle verwirklicht werden und bedeutet eine grosse Aufwertung. Die Möglichkeit während des ganzen Jahres zu skaten und zu klettern bietet eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Alex Troitzsch wies darauf hin, dass grosse und kleine Bewegungsbegeisterte jederzeit sehr willkommen sind, sich in Geschicklichkeit und Ausdauer zu üben.

Regionale Projekte können ab sofort gemeldet werden

Mit Stolz konnte Klaus Kaiser anschliessend die beiden Checks von 26’738 Franken für die regionale Trendsporthalle und 53’476 Franken für das internationale Projekt in Kolumbien überreichen. Bei viel Freude und Spass wurde mit einem Apéro der offizielle Teil des Abends beendet. Der nächste Oltner 2-Stunden Lauf findet am Samstag, 14. September statt. Regionale Projekte können ab sofort an die E-Mail-Adresse projekte@o2h.ch eingereicht werden. ZVG

www.o2h.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG