Vereine
30.01.2019

Ein Angebot für beeinträchtigte Kinder

Sekretärin Elisabeth Schenk und Interims-Präsident Urs Nyffeler in den Gängen der Procap-Büros an der Frohburgstrasse in Olten. (Bild: Franz Beidler)

Sekretärin Elisabeth Schenk und Interims-Präsident Urs Nyffeler in den Gängen der Procap-Büros an der Frohburgstrasse in Olten. (Bild: Franz Beidler)

Procap Kanton Solothurn Der offene Spielnachmittag «Open Sunday» von der Stiftung Idée Sport wird in Zusammenarbeit mit Procap nun auch für Kinder mit einer Beeinträchtigung geöffnet. «Open Sunday» ergänzt in Olten fortan das vielfältige Angebot von Procap Kanton Solothurn.

Franz Beidler

Im Jahr 2012 veranstaltete die Stiftung «Idée Sport» in Olten zum ersten Mal einen «Open Sunday». Dabei steht die Turnhalle der Schulhäuser Bifang Kindern im Primarschulalter zur freien Verfügung: Sie können sich also eine Bewegungslandschaft bauen oder auch einfach Fussball oder Unihockey spielen. In Zusammenarbeit mit Procap wird der «Open Sunday» nun auch Kindern mit einer Beeinträchtigung zugänglich gemacht. «Das ergänzt unser bisheriges Angebot in Olten ideal», sagt Urs Nyffeler, Interims-Präsident von Procap Kanton Solothurn und Elisabeth Schenk, Sekretärin von Procap Kanton Solothurn fügt an: «Nun gibt es auch ein Angebot für Kinder.» Bisher bietet Procap Kanton Solothurn in Olten zwei Wassersportgruppen an: eine für Menschen mit geistiger und eine für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung. Beide treffen sich jeweils am frühen Mittwochabend zur Wassergymnastik im Heilpädagogischen Schulzentrum. «In beiden Gruppen sind die Teilnehmenden aber über zwanzig Jahre alt», erklärt Schenk. Spezifisch auf die Bedürfnisse von Kindern einzugehen, sei da eigentlich nicht möglich. Procap Kanton Solothurn bietet seinen Mitgliedern seit jeher ein abwechslungsreiches Programm. Pro Monat stehen zwei bis drei Veranstaltungen an: Das monatliche Mittagessen im Bornblick mit anschliessendem Spielnachmittag, Hallengolf im Meierhof oder Kegeln im Hotel Krone in Aarburg. Für das Jahr 2019 wurde das Angebot zusätzlich um Billard und Bowling erweitert. «Wir wollen den Leuten etwas bieten», sagt Schenk, die für die Organisation der Veranstaltungen verantwortlich zeichnet.

Schoggiherzli- und Losverkauf

Wichtige Termine im Jahreskalender von Procap Kanton Solothurn sind auch der Schoggiherzli-Verkauf, der in Olten dieses Jahr am Samstag, 4. Mai stattfindet, und der Losverkauf an der Oltner Kilbi. Rund 10’000 Franken erarbeitet sich Procap Kanton Solothurn an diesen Anlässen, ein substanzieller Beitrag, wie Schenk bestätigt. Für die diesjährige Ausgabe sei man noch auf der Suche nach Helfern. «Der beliebteste Anlass ist die jährliche Sektionsreise», sagt Nyffeler. In vergangenen Jahren habe man den Flugplatz in Grenchen besichtigt oder eine spannende Führung durch das Notfallzentrum Olten unternommen. «Es ist uns wichtig, viele Angebote zu haben: so sind die Menschen in einer Gemeinschaft aufgehoben und vereinsamen nicht.» Zudem gewähre die Regelmässigkeit ein Mindestmass an Struktur.

Auch vielfältige Beratungsangebote

Procap Kanton Solothurn bietet neben den vielfältigen Freizeitaktivitäten auch Beratung in den Bereichen Sozialversicherungen, hindernisfreies Wohnen und Bauen. Zudem finden regelmässig Informationsveranstaltungen für Eltern und Angehörige, IV-Berechtigte vor der Pensionierung, Arbeitgeber zum Thema Arbeitsintegration und Freizeitkurse statt. «Wir suchen momentan auch Menschen, die gerne im Vorstand als Beisitzer oder Vizepräsident Verantwortung übernehmen», so Nyffeler. Er selber habe das Amt des Interims-Präsidenten im letzten November übernommen, nachdem der Präsident sein Amt überraschend niedergelegt habe. «An der kommenden Generalversammlung am Samstag, 30. März werden wir die Situation klären können.»

Ohne Scham um Hilfe bitten können

Wie wichtig diese Angebote gerade auch für die Angehörigen von Menschen mit einer Beeinträchtigung sind, weiss Nyffeler aus eigener Erfahrung. Im Alter von neun Monaten wurden bei seiner Tochter Unregelmässigkeiten in den Hirnströmen festgestellt. Diagnostiziert wurde das Rett-Syndrom, das zum Stillstand der geistigen Entwicklung und epileptischen Anfällen führt. Heute ist seine Tochter 39 Jahre alt. «Sie ist eine Frohnatur, sie lacht immer», erzählt Nyffeler. Vor zwölf Jahren konnte er sich endlich überwinden, seine Tochter in einem Heim betreuen zu lassen. Die persönliche Betroffenheit bewegte ihn zum Engagement bei Procap. «Ich weiss von was ich spreche, ich kann das», sagt Nyffeler zu seinen Aufgaben. Besonders der Gang zu den diversen Ämtern könne aufreibend sein für Eltern. Hier helfe Procap. «Ich weiss, dass es manchmal peinlich ist, um Hilfe zu fragen, aber das muss es nicht sein.»

«Open Sunday»
jeweils Sonntags, 14 bis 17 Uhr
Turnhalle der Schulhäuser Bifang, Olten
bis 31. März (ausgenommen 10. Februar)

Günstige Komplettlösungen von update AG