Vereine
20.03.2019

Der erste Lauf der Jura Top Tour

Karin Mazzotta und Stefan Krebs auf dem Startgelände des Froburg-Berglaufs neben dem Sportplatz an der Dickenstrasse Lostorf. (Bild: Franz Beidler)

Karin Mazzotta und Stefan Krebs auf dem Startgelände des Froburg-Berglaufs neben dem Sportplatz an der Dickenstrasse Lostorf. (Bild: Franz Beidler)

1. Froburg Berglauf Am Freitag, 5. April findet der erste Froburg-Berglauf in Lostorf statt. Er wird die Jura Top Tour eröffnen. Für die Austragung haben die Geschwister Stefan Krebs und Karin Mazzotta den Laufverein Froburg gegründet.

Franz Beidler

Den Wunsch, ein Rennen in der Berglaufserie Jura Top Tour zu veranstalten, hegten die Geschwister Stefan Krebs und Karin Mazzotta schon seit dem Jahr 2012. Damals hatten sie sich mit anderen Lauf- und Bikebegeisterten zur Bike- und Running Group Lostorf zusammen- geschlossen und organisierten unter dessen Flagge einen Froburg-Berglauf. Weil der Lostorfer Verein aber auch noch das Mountainbikerennen des Argovia Fischer Cups veranstaltete, wurde nicht nur die finanzielle Belastung zu gross. «Das Datum des Bike-Rennens stand jeweils schon früh fest, weswegen wir auch terminlich nicht flexibel genug waren, um Teil der Jura Top Tour zu sein», erklärt Krebs. Zwei Anlässe in dieser Grössenordnung seien für den kleinen Verein einfach nicht machbar gewesen, resümiert er. Übrig blieb also das Mountainbikerennen, das in den Jahren 2017 und 2018 mit dem Balmis-Lauf ergänzt wurde, so dass die Bike- und Running Group für die Läufer dennoch eine Veranstaltung anbot. Im vergangenen Sommer entschlossen sich Krebs und Mazzotta schliesslich, ihr Ziel, einen Lauf in der Jura Top Tour zu veranstalten, neu anzugehen. Sie traten aus der Bike- und Running Group Lostorf aus und gründeten zusammen mit Roman Leimgruber und Mazzottas Ehemann Mirco, beide ebenfalls in der Bike- und Running Group, den Laufverein Froburg. «Das Verhältnis mit unserem ehemaligen Verein ist aber nach wie vor sehr freundschaftlich», betonen Krebs und Mazzotta. So würden sich die beiden Vereine bei ihren Veranstaltungen gegenseitig unterstützen. Zudem hilft Krebs nach wie vor beim Training der
Bike-Kids mit.

Auf Jura Top Tour abgestimmt

Die vier Gründungsmitglieder des LV Froburg machten sich sogleich daran, den ersten Froburg Berglauf zu organisieren. Die Strecke startet neben dem Sportplatz an der Dickenstrasse Lostorf und führt die Südflanke des Dottenbergs hoch zur Froburg. «Die Wirtsleute des Restaurants Froburg beschlossen, ihren Betrieb für die Renndauer einzustellen, da die Zufahrt zum Gelände in dieser Zeit gesperrt ist», erzählt Krebs und ergänzt: «Die Zuschauer können mit einem Bus vom Start ins Ziel und retour fahren.» In der Dreirosenhalle neben dem Startgelände befinden sich Garderoben, Startnummernausgabe und die Festwirtschaft mit Pastaplausch. Zudem wird hier die Rangverkündung stattfinden. «Wir haben das Rennen auf die Bedürfnisse der Jura Top Tour abgestimmt», erzählt Krebs. Während die Strecke des Froburg-Berglaufs 2012 noch rund zehn Kilometer lang war, beträgt sie jetzt noch deren acht. «Der Lauf ist auf Amateure ausgerichtet», erklärt Mazzotta. Deshalb seien die zu überwindenden Höhenmeter auch auf 466 beschränkt. «Weniger ging nicht, sonst käme man nicht bis zur Froburg hoch», bestätigen die beiden lachend. Für die Erstaustragung am Freitag, 5. April erwarten sie rund 300 Läuferinnen und Läufer.

Sommer- und Wintertrainings

Auch wenn der LV Froburg mit dem erklärten Ziel, den Froburg-Berglauf zu veranstalten, gegründet wurde, ist das nicht sein einziger Vereinszweck. Schon seit Jahren bietet Krebs ein kostenloses Wintertraining in der Dreirosenhalle in Lostorf an. «Das ist ein Kraft- und Ausdauer- training, bei dem alle willkommen sind», erzählt Krebs. Dabei sollen Teilnehmende auf ihrem jeweiligen Niveau gefordert werden. «Wir wollen Menschen grundsätzlich dazu animieren, sich zu bewegen und gemeinsam mit uns Sport zu treiben.» Der Teamgedanke stehe an erster Stelle. Auch im Sommer will der Verein Gelegenheit zur Bewegung bieten: Gemeinsames Radfahren, Inlineskaten und natürlich Laufen steht auf dem Programm.

Dem Laufsport etwas zurückgeben

«Die Teilnehmenden sollen unser Rennen geniessen können, sie stehen für uns im Zentrum», sind sich Mazzotta und Krebs einig. «Wir wollen dem Laufsport etwas zurückgeben.» Die Freiwilligenarbeit liege ihnen besonders am Herzen. Am Froburg-Berglauf werden neben den weiteren OK-Mitgliedern Marc Schönbucher und Nicholas Krebs rund fünfzig Helfende im Einsatz sein. «Sie arbeiten hart für hoffentlich viele fröhliche Gesichter auf der Froburg. Nun hoffen wir auf gutes Wetter und dass wir viele Leute am Pastaplausch nach dem Rennen begrüssen dürfen.»

1. Froburg-Berglauf Lostorf
Freitag, 5. April, ab 18 Uhr
Start: Dickenstrasse Lostorf
Ziel: Restaurant Froburg
Festwirtschaft in der Dreirosenhalle Lostorf

www.lv-froburg.ch

 

 

Günstige Komplettlösungen von update AG