Vereine
24.06.2020

Für Baseball noch immer kein Platz

«Wir erheben uns aus dem Scherbenhaufen.» Trainer und PR-Manager René Thommen vor dem alten Klubhaus auf der Unteren Ey in Dulliken. (Bild: Franz Beidler)

«Wir erheben uns aus dem Scherbenhaufen.» Trainer und PR-Manager René Thommen vor dem alten Klubhaus auf der Unteren Ey in Dulliken. (Bild: Franz Beidler)

Truck Star Dulliken Weil der Fussballplatz auf der Unteren Ey in Dulliken für Baseball nicht taugt, wurde Truck Star Dulliken in die erste Liga zurückversetzt. Die neue Saison steht im Zeichen des Wiederaufbaus.

Von: Franz Beidler

Wer auf dem Fussballplatz Untere Ey in Dulliken Baseball spielen will, benötigt eine Schaufel, eine Schubkarre und einen Haufen Erde. Denn der Pitcher, jener, der den Ball wirft, gräbt sich mit jedem Wurf in den weichen Rasen. «Nach einem halben Spieltag steht der Pitcher in einem Loch», erklärt René Thommen, PR-Manager und Trainer des Baseballklubs Truck Star Dulliken. «Eigentlich müsste er von einem Sandhügel aus werfen.» An einem Spieltag mit drei Spielen müssen Thommen und seine Vereinskameraden das Loch nach jedem Spiel mit frischer Erde füllen. «Der Platzwart hat die Utensilien freundlicherweise für uns deponiert.» Das nächste Mal kommen sie am Samstag, 27. Juni zum Einsatz. Dann nämlich beginnt die neue Baseballsaison. Truck Star spielt in der Unteren Ey gegen die Bern Cardinals und die Sissach Frogs, allerdings gegen deren zweite Mannschaften. Denn in der neuen Spielzeit treten die Dulliker wieder in der ersten Liga an, der dritthöchsten Spielklasse der Schweiz. Und das, obwohl sie in der vergangenen Saison als Vizemeister in der NLB den Aufstieg in die NLA schafften. Ein Spielfeld, das nur durch den Einsatz von Schaufel und Schubkarre spielbar wird, akzeptierte der Verband für die höchste nationale Spielklasse nicht. «Schon für die NLB hatten wir eine Ausnahmebewilligung», erklärt Thommen. Schliesslich sei der Fussballplatz auf der Unteren Ey auch zu klein. «Die Mindestabstände zum Spielfeldrand werden nicht eingehalten», so Thommen, «das ist gefährlich.»

Untere Ey gänzlich ausgelastet

Das Platzproblem in der Unteren Ey prangern Dulliker Sportvereine schon lange an. Denn der Fussballplatz ist mit den beiden Fussballvereinen FC Dulliken und FC Juventus Dulliken schon fast gänzlich ausgelastet. Vor zwei Jahren durfte Truck Star nach langem Nachhaken dem Dulliker Gemeinderat die «Vision 2020» vorstellen: Ein eigenes Baseball- und Softballfeld auf der Härdli, gleich oberhalb der Unteren Ey. «Unsere bisherige Infrastruktur könnten wir so weiterhin nützen», erklärt Thommen. Denn momentan sind auf der Unteren Ey Bauarbeiten im Gange. Ein neues Gebäude soll dem FC Dulliken, dem FC Juventus Dulliken und Truck Star als Klublokal dienen. Doch der Gemeinderat lehnte den Vorschlag 2018 einstimmig ab. Trotzdem feierte der Verein sportliche Erfolge und stieg in jenem Jahr dank dem Ligagewinn in die NLB auf.

Wegen Spielfeld nicht in NLA

Als in der vergangenen Spielzeit der erneute Aufstieg Tatsache wurde, musste Truck Star handeln. «Der Verband machte klar, dass wir mit diesem Spielfeld nicht in der NLA spielen dürfen», erinnert sich Thommen. So begannen Verhandlungen mit den Unicorns, einem Baseballklub aus Hünenberg (ZG) über die Benutzung ihres Spielfelds. Jenen Spielern, die Truck Star aus dem ganzen Kanton Solothurn nach Dulliken geholt hatte, um sportlich vorwärtszukommen, wurde die Sache aber zu heiss. Viele verliessen den Verein. «Sie hatten den Aufstieg geschafft und wollten daher unbedingt in der NLA spielen», zeigt sich Thommen verständnisvoll. Zu den ungewissen Platzverhältnissen kamen nun fehlende Stammkräfte. Bald einmal war klar, dass Truck Star nicht würde aufsteigen können. Weil in der NLB schon die maximale Anzahl an Teams spielten, blieb Truck Star nur noch die erste Liga übrig. «Jetzt erheben wir uns aus dem Scherbenhaufen und beginnen mit dem eigenen Nachwuchs neu», blickt Thommen nach vorne. Das Dulliker Platzproblem aber bleibt. «Klar schlägt das auf die Moral, denn einen erneuten Aufstieg anzustreben, macht unter diesen Umständen keinen Sinn», stellt er klar. Der Verein werde aber weiterhin versuchen, den Dulliker Gemeinderat umzustimmen.

Wiederaufbau in der neuen Saison

Die kommende Saison steht also im Zeichen des Aufbaus. Das neue Fanionteam besteht aus der ehemaligen zweiten Mannschaft und nachgerutschten Junioren. Die U12- und U15-Junioren spielen in einer Teamgemeinschaft mit den Sissach Frogs. Ein Damenteam, das Fastpitch Softball spielt, befindet sich im Aufbau. «Dafür suchen wir noch dringend Verstärkung», sagt Thommen und wirbt: «Interessierte haben spätestens Ende Juli die Möglichkeit, einen Einblick zu erhalten.» Am Mittwoch, 29. Juli spielt das Damenteam um 19 Uhr auf der Unteren Ey mit Live-Kommentator, Grillade, Bar und Sponsorenapéro. «Ein Softballfest», freut sich Thommen. Nach den Wirren der Coronakrise und trotz weiterhin schlechten Platzverhältnissen hält er fest: «Wir freuen uns alle sehr, dass es endlich wieder losgeht.»<b/>

Baseball, 1. Liga, erster Spieltag
Samstag, 27. Juni, ab 10 Uhr
Untere Ey, Dulliken

www.truckstar.ch

Günstige Komplettlösungen von update AG