Region
07.04.2022

Ein Einblick in die Enkaustik

Besucherinnen und Besucher können in der Aare Galerie in Winznau bis Anfang Mai Werke der Enkaustik bestaunen. (Bild: ZVG)

Besucherinnen und Besucher können in der Aare Galerie in Winznau bis Anfang Mai Werke der Enkaustik bestaunen. (Bild: ZVG)

Winznau In der Aare Galerie fand letzten Samstag die Vernissage «Enkaustik» statt. Geschäftsführer Urs Voser begrüsste neben sechs Künstlerinnen auch 40 anwesende Gäste.

Als die Künstlerin Ursi Lysser für eine Ausstellung in der Aare Galerie in Winznau angefragt wurde, sagte sie sofort zu. Bei der Besichtigung der Galerie wurde schnell klar, dass sie nicht genügend Bilder hatte. So kam die Idee auf, eine Gemeinschaftsausstellung zu organisieren.

Nachdem Ursi Lysser in ihrem Umfeld weitere Künstlerinnen angefragt hatte, konnte mit der Planung der Ausstellung begonnen werden. Es ist die erste Gemeinschaftsausstellung Enkaustik in der Schweiz in diesem Umfang. Neben den Kunstwerken von Ursi Lysser sind auch solche der folgenden Künstlerinnen ausgestellt: Magi Stürmlin, Bettina Egli-Sennhauser, Barbara Niederberger, Edith Konrad und Beatrice Gugliotta.

In der Ansprache wurde die Technik der Enkaustik auch geschichtlich nacherzählt. Enkaustik hatte die Blütezeit in der Antike, von etwa 800 vor bis 600 nach Christus. In dieser Zeit wurden vor allem Mumienporträts auf Holztafeln und christliche Ikonen hergestellt oder verziert. Erst um 1845 wurde die Technik wiederentdeckt.

Was ist denn Enkaustik? Die Kunstwerke werden entweder mit Kalt- oder Warmwachs hergestellt. Zugefügte Pigmente lassen die Bilder in verschiedenen Farben erscheinen. Im Gegensatz zu den Ölbildern, welche mit der Zeit verblassen oder feine Risse bekommen, behalten die Werke in der Enkaustik ihre intensiven Farben und sind dadurch langlebiger.

Bis am 20. April können Kinder und Jugendliche an einem Malwettbewerb teilnehmen. Die genauen Bedingungen sind auf der Homepage der Galerie zu finden. Alle eingereichten Bilder werden vom 25. April bis zum 8. Mai in der Galerie ausgestellt.

Wer einen Einblick in die Enkaustik haben möchte, ist in der Aare Galerie genau richtig. Ursi Lysser macht jeden Samstag (9., 16., und 23. April) von 13.30 bis 15.30 Uhr Vorführungen in der Galerie. Es ist keine Anmeldung nötig. Zusätzlich findet am 27. April von 13.30 bis 16.30 Uhr eine Enkaustik-Vorführung für Kinder statt. mgt

www.aare-galerie.ch